Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Neuzeitliche Dichter und Liedautoren
Gottes Botschaft in Reimform

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 15.11.2018

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Die Zehn Worte

Und Gott redete alle diese Worte: Ich bin der HERR, dein Gott, der ich dich aus Ägyptenland, aus der Knechtschaft, geführt habe.

2. Mose 20,1-2

Gott will in enger Gemeinschaft mit uns Leben!
Unbegreiflich, aber dahin geht Sein Streben!
Trotz meinem Versagen bietet Gott den Bund mir:
Welche Gnade und Liebe sehen wir doch hier!

Frage: Wie sehen Sie die Zehn Gebote: Als Zwang oder als Schritt Gottes, Gemeinschaft mit uns zu haben?

Tipp: Die Bibel kennt eigentlich keine „10 Gebote“ sondern „10 Worte“ (z.B. 2. Mose 34,28b: „Und er schrieb auf die Tafeln die Worte des Bundes, die Zehn Worte“). Bei jedem Ehebund wird eine rechtliche Grundlage geschaffen - wie auch hier. „Zehn Gebote“ suggeriert eher bloßes „Du musst“. Das Judentum geht korrekt vom „Wort“ aus und setzt die Einteilung entsprechend. Beim 1ten „Wort“ nimmt sich Gott nämlich selbst in die Pflicht: Ich bin DEIN Gott. Gott will mit uns sündigen Menschen Gemeinschaft und sogar einen Bund! Haben wir das verdient? Ist es nicht reine Gnade? Und dann sagt Gott was er bereits tat: Aus der Knechtschaft geführt. Dies galt auch geistlich-prophetisch: Jesus Christus hat uns durch seinen Sühnetod aus der Knechtschaft der Sünde geführt und wird uns sogar noch als Brautgemeinde aus der sündigen Welt zu sich führen! Welch Vorrecht! Lasst uns Gott für die „Zehn Worte“ danken, diesen Bund eingehen und von Herzen halten!

( Link-Tipp zum Thema: downloads.gottesbotschaft.de/predigten/Tscharntke/2018-09-02_J.Tscharntke_2.Mose20,1-3_Der_Segen_der_Gebote.mp3 )

Neuzeitliche Dichter und Liedautoren

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Dichter-Menüs geblättert werden)


Heinrich Ardüser


Heinrich Ardüser kam 1949 in Madulain (Schweiz) zur Welt.
Geprägt von einer christlichen Erziehung heiratete er und wurde Vater von 4 Kindern. Er arbeitet als Schaffner bei einer Privatbahn und gründete dort mit anderen Christen einen Gebetskreis. Er besucht die Chrischonagemeinde Bethel, www.bethel.ch, in Zürich und spielt dort regelmässig am Sonntag am Flügel, begleitet von seiner Tochter.



1. Abendmahl - Mich hat herzlich verlangt ...

2. Abendmahl - Wer mein Fleisch isset ...

3. Adventsgedicht

4. Allerhöchster

5. Alles Gnade !

6. Anrede meines Heilandes

7. Auferweckung der Jairus-Tochter + Heilung

8. Bist du bereit?

9. Das auserwählte Geschlecht

10. Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen

11. Das heilige Blut Jesu Christi

12. Das himmlische Kind im Stall

13. Das Hohelied der Liebe. 1. Korinther 13

14. Das Mysterium der Weihnachtszeit

15. Das unscheinbare Kind in der Krippe

16. Das Wesen der Fürbitte

17. Das Wort Gottes

18. David - Gottes auserwählter König

19. Dein Leib, eine Gabe Gottes

20. Demut

21. Den Weg mit Jesus gehen

22. Der Diamant

23. Der große Helfer

24. Der Heilige Geist

25. Der verlorene Sohn

26. Der wieder erstarkte Zierstrauch

27. Die Bibel

28. Die Stadtmauer Neu – Jerusalems

29. Die unzählbare Schar

30. Die Verklärung Jesu

31. Die vermeintliche Freiheit

32. Du bist mein Bergungsort

33. Du hast uns Gott erkauft mit Deinem Blut

34. Durch Demut an Größe gewinnen

35. Erwählung

36. Gethsemane

37. Glauben

38. Golgatha

39. Gotteskindschaft

40. Herr, ich komm in deine Nähe

41. Himmelfahrt Christi

42. Hirtenliebe

43. Ich glaube...

44. Ich habe den Heiland gesehen

45. Ich habe vor dir gegeben eine offene Tür

46. Ich sorge nicht

47. Ich will dich nicht verlassen

48. Israel - Land der Verheißung

49. Israel - Du wunderschönes Land

50. Ist Gott für uns, wer mag wider uns sein?

51. JERUSALEM

52. Jesu wunderbares Wirken

53. Jesus - Hymnus

54. Jesus ist erschienen!

55. Jesus ist Herr

56. Jesus prüft uns

57. Keiner kommt dir, Jesus, gleich

58. Kennst Du den Ort?

59. Kommet her zu mir

60. Kreuz Jesu Christi

61. Kreuzeshügel

62. Leben in Gemeinschaft mit Gott

63. Liebe

64. Lobpreis

65. Mein Hohepriester

66. Meine Spuren

67. Nie allein

68. Ostern – Segenszeit!

69. Passionszeit

70. Priester

71. Sehnsucht nach der himmlischen Heimat

72. Staunen über Jesu Erlösungstat

73. Und Sieger bleibt doch unser Jesus

74. Unwürdig

75. Vergebung

76. Was ist beten?

77. Weihnachten

78. Wenn der Herr die Gefangenen Zions erlöst

79. Wie die Sonne sich erhebt

80. Wir sind nicht von dieser Welt

81. Zeit zum Feiern

82. Zeugnishafte Unterhaltung mit meinem Herrn.

83. Zum Jahreswechsel

84. Zwiesprache mit Jesus


Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Joachim Krebs (Themenbereich: Dichter)
Arne Baier (Themenbereich: Dichter)
Manfred Reich (Themenbereich: Dichter)
Rainer Jetzschmann (Themenbereich: Dichter)
G. Fuchs (Themenbereich: Dichter)
Hans - Georg Wigge (Themenbereich: Dichter)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Dichterin



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

christliche Kinderwebsite

mit dem Tausendfüßler Raphael

... mit biblischen Botschaften
sowie E-Books (z.B. Materialien für die Sonntagsschule) mit Abdruckrecht für Gemeindeblätter etc.

www.christkids.de