Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Neuzeitliche Dichter und Liedautoren
Gottes Botschaft in Reimform

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 05.08.2020

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Jesu, uner guter Hirte, ist absolut vertrauenswürdig

Und ob ich schon wanderte im finstern Tal, fürchte ich kein Unglück; denn Du bist bei mir, Dein Stecken und Stab trösten mich.

Psalm 23,4

Wenn dunkle Wolken auch die Himmel trüben,
hört Gott doch niemals auf, uns stark zu lieben.
Nie ist Er uns so nah` wie in der Not,
Jesus ist der Sieger über Leid und Tod
und wie die Sonne durch die Wolken bricht,
so ist in allen Ängsten Jesus unser Licht.

Frage: Wie wird Jesus unser persönlicher guter Hirte?

Vorschlag: Jesus sagt: Wenn ihr mich von ganzem Herzen sucht, will ich mich von Euch finden lassen. Beten Sie aufrichtig zu Jesus: `Bitte, Herr Jesus, erbarme Dich meiner! Ich habe bisher mein Leben ohne Dich verbracht. Oft habe ich gegen Gottes Wort gesündigt, und ich merke, dass ich Deine Rettung brauche. Bitte vergib mir meine vielen Sünden. In Zukunft möchte ich Deinen Willen tun und Dir zur Ehre leben. Danke, dass Du für mich am Kreuz auf Golgatha gestorben bist und meine Schuld gebüßt hast. Durch den Glauben an Dich darf ich ein Gotteskind sein. Dank sei Dir dafür. Amen!` Nun ist Jesus Ihr gute Hirte geworden.

Neuzeitliche Dichter und Liedautoren

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Dichter-Menüs geblättert werden)


Rainer Jetzschmann


Rainer Jetzschmann

Rainer Jetzschmann, Jahrgang 1964
Mit 19 Jahren eine klare Entscheidung für Jesus Christus getroffen.
Als Kind erste Gedichte geschrieben, jedoch das Interesse daran lange Zeit verloren. Seit einigen Jahren aber im Rahmen der evangelistischen Internatarbeit wieder Gedichte am Schreiben um die Botschaft Jesu Christi zu verkündigen.
Leiter des FCDI sowie eines Bibelkreises.
Beruflich Chefprogrammierer einer Prozeßoptimierungssoftware in einem Maschinenbauunternehmen.
Weitere Informationen zur Person finden Sie z.B. im FCDI-Impressum



1. Advent und seine Bedeutung

2. Anbetung Gottes

3. Beter sind kostbar!

4. Das Lügenhaus

5. Das Mutterherz

6. Das steinerne Herz

7. Das tat Jesus für Dich! (Parabel)

8. Der barmherzige Schneemann

9. Der Herr gebe dir seinen Segen

10. Der Herr segne dich und behüte dich

11. Der Herr, unser Gott, gehe dir voran

12. Der Klempner-Gott

13. Der schmale und der breite Weg

14. Der verlorene Sohn

15. Die bittende Witwe

16. Die größte Geschichte aller Zeiten

17. Die Natur erwacht

18. Die Speisung der Fünftausend

19. Du kamst einst herab auf diese Welt

20. Du kamst herab auf diese Welt

21. Ein Dankesgruss zum Muttertag

22. Endlich Frühling!

23. Es adventet die Zeit

24. Familienglück: Ein Wochenendmorgen

25. Frühlingszeit

26. Gebete in China

27. Geburt eines Kindes

28. Geld und wahrer Reichtum

29. Gott anbeten

30. Gott dienen ist geistliche Speise (Joh. 4,34)

31. Gottes Hilfe suchen in tiefer Not

32. Heilig Abend

33. Herbst – Im Wald wird es still

34. Herr Jesu Christ, Du, mein Erlöser

35. Himmelfahrt

36. Ich will Dich preisen

37. Ich wünsche Dir alles Gute zum Muttertag

38. Jahreslosung 2007: Ich will Neues schaffen

39. Jahreslosung 2008: Ich lebe und ihr sollt auch leben

40. Jahreslosung 2009: Gott ist nichts unmöglich

41. Jahreslosung 2011: Das Böse soll man überwinden

42. Jesus lebt!

43. Jesus, Deine Hände

44. Lebe tadellos und rein im Gesetz des Herrn

45. Lieber Gott, ich danke Dir

46. Mögen auch die Wogen toben

47. Mach aus allem ein Gebet!

48. Mama ist die Beste!

49. Mein liebes Kind

50. Ohnmacht des Geldes

51. Papa weiß gar nichts ... oder doch?

52. Psalm 1

53. Psalm 23

54. Suchet den Herrn der Herrlichkeit

55. The house of rising sun

56. Tischgebete

57. Weißt du wann du vor dem Herrn erscheinen musst?

58. Weihnachten

59. Weihnachten – eine Zeit der Besinnlichkeit

60. Weihnachtszeit

61. Weil ich Dich lieb

62. Wenn die Wüste zur Himmelsleiter wird

63. Wer darf da sehen Gottes Antlitz?

64. Wer Israel segnet wird selbst gesegnet!

65. Zum 70sten Geburtstag der Mutter

66. Zum 80sten Geburtstag der Mutter

67. „Hauptsache gesund“(?)


Suchen Sie seelsorgerliche Hilfe? Unter Seelsorge / christliche Lebenshilfe finden Sie Kontaktadressen

Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Martin Luther (1483 - 1546) (Themenbereich: Autor)
Heinrich Ardüser (Themenbereich: Dichter)
Manfred Reich (Themenbereich: Dichter)
Joachim Krebs (Themenbereich: Dichter)
Arne Baier (Themenbereich: Dichter)
G. Fuchs (Themenbereich: Dichter)
Lothar Gassmann (Themenbereich: Autor)
Hans - Georg Wigge (Themenbereich: Dichter)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Dichterin



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Gospel


The Gospel

"Ich war einst verloren, aber Jesus streckte mir seine Hand entgegen - und dieses Glück möchte ich mit Ihnen teilen!"

(Text) - (youtube)

Lebenshilfe zu Corona
Corona-Traktat

Hilfe bei Angst vor Coronavirus (Traktat)

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Jesus bald wiederkommt um seine Gemeinde zu sich zu holen (1. Thess. 4,16-17).
Jesus warnt uns aber, dass wir dazu bereit sein müssen!

Wie können wir uns auf Jesu Kommen vorbereiten?

Zur Umfrage

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?