Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Neuzeitliche Dichter und Liedautoren
Gottes Botschaft in Reimform

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 15.11.2018

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Die Zehn Worte

Und Gott redete alle diese Worte: Ich bin der HERR, dein Gott, der ich dich aus Ägyptenland, aus der Knechtschaft, geführt habe.

2. Mose 20,1-2

Gott will in enger Gemeinschaft mit uns Leben!
Unbegreiflich, aber dahin geht Sein Streben!
Trotz meinem Versagen bietet Gott den Bund mir:
Welche Gnade und Liebe sehen wir doch hier!

Frage: Wie sehen Sie die Zehn Gebote: Als Zwang oder als Schritt Gottes, Gemeinschaft mit uns zu haben?

Tipp: Die Bibel kennt eigentlich keine „10 Gebote“ sondern „10 Worte“ (z.B. 2. Mose 34,28b: „Und er schrieb auf die Tafeln die Worte des Bundes, die Zehn Worte“). Bei jedem Ehebund wird eine rechtliche Grundlage geschaffen - wie auch hier. „Zehn Gebote“ suggeriert eher bloßes „Du musst“. Das Judentum geht korrekt vom „Wort“ aus und setzt die Einteilung entsprechend. Beim 1ten „Wort“ nimmt sich Gott nämlich selbst in die Pflicht: Ich bin DEIN Gott. Gott will mit uns sündigen Menschen Gemeinschaft und sogar einen Bund! Haben wir das verdient? Ist es nicht reine Gnade? Und dann sagt Gott was er bereits tat: Aus der Knechtschaft geführt. Dies galt auch geistlich-prophetisch: Jesus Christus hat uns durch seinen Sühnetod aus der Knechtschaft der Sünde geführt und wird uns sogar noch als Brautgemeinde aus der sündigen Welt zu sich führen! Welch Vorrecht! Lasst uns Gott für die „Zehn Worte“ danken, diesen Bund eingehen und von Herzen halten!

( Link-Tipp zum Thema: downloads.gottesbotschaft.de/predigten/Tscharntke/2018-09-02_J.Tscharntke_2.Mose20,1-3_Der_Segen_der_Gebote.mp3 )

Neuzeitliche Dichter und Liedautoren

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Dichter-Menüs geblättert werden)


Manfred Reich


Manfred Reich
Wohnhaft in Großräschen in Sachsen
Er ist Familienvater und Gemeindemitglied und schreibt gerne Gedichte, in denen er seine oft tragische Lebenserfahrung und seine Erlebnisse mit Gott verarbeitet.



1. Alle Tage

2. Am Ufer

3. Arche

4. Bist Du es?

5. Dank Gebet

6. Dann kamst Du

7. Das tägliche Brot

8. Das warst Du

9. Dein Atem

10. Dein Kind

11. Deine Arme

12. Deine Liebe

13. Denn Du bist Gott

14. Dennoch

15. Der Augenblick

16. Der Tag

17. Der verlorene Sohn

18. Der Wind

19. Die Nacht

20. Dies und Das und Alles

21. Du

22. Du bist

23. Du bist bei mir

24. Du hältst mich

25. Du liebst

26. Du selbst

27. Ein erhörtes Gebet

28. Ein Gebet

29. Ein Gerücht

30. Ein Leben ohne Dich ist sinnlos

31. Eine Perle bist du

32. Eine Person

33. Elia

34. Emmaus

35. Entsetzen!

36. Er - Wer war dieser Mann?

37. Es war da

38. Feindesliebe

39. Ferne Fremde

40. Finden

41. Gebet

42. Geborgen in Gott

43. Geburtstagssegen

44. Gott weiss

45. Gottes Liebe

46. Gottes Liebe!

47. Hören

48. Hanna

49. Herr des Himmels

50. Hilf mir

51. Ich mag es

52. Identität

53. Illusionen

54. Im Spiegel: Licht der Liebe

55. Im Strom

56. In Deiner Hand

57. In Dir

58. Jammern

59. Kick

60. Kinderrufen (Abtreibung ist Mord)

61. Lea

62. Leben ist mehr

63. Lebensbaum

64. Lebensleiter!?

65. Lebensschiff

66. Liebe total

67. Mein Kind (Sorge ums Kind)

68. Mein Vater!

69. Mittelmäßig

70. Nebukadnezars Traum

71. Neu geboren

72. Nicht schweigen

73. Nichts ist unmöglich

74. Noch immer!

75. Nur drei Worte?

76. O dass der Mensch

77. Regenbogen

78. Ringsum

79. Schön

80. Schöpfer

81. Schlagloch

82. Schrei

83. Spüren

84. Staub (Bartimäus)

85. Sterne

86. Sternenleben

87. Tränen

88. Verführung

89. Vergebung

90. Verkauft

91. Viele Wünsche

92. Volk des Eigentums

93. Wünsche

94. Wahrheit?!

95. Weiten

96. Wie Engel

97. Wo Du bist

98. Worte

99. Worte sind Leben

100. Zeichen


Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Heinrich Ardüser (Themenbereich: Dichter)
Rainer Jetzschmann (Themenbereich: Dichter)
Joachim Krebs (Themenbereich: Dichter)
Arne Baier (Themenbereich: Dichter)
G. Fuchs (Themenbereich: Dichter)
Hans - Georg Wigge (Themenbereich: Dichter)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Dichterin



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Buchempfehlung

Ein umfassendes Bibelstudium

Anhand von Fragen und Antworten in Selbststudium oder Bibelkreis das Gebetsleben bereichern und vertiefen.

Weitere Infos ...