Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Bekehrung / Umkehr
Gottes Botschaft in Reimform

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 21.01.2018

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Gott morgens und abends im Gebet aufsuchen

Ich bin das A und das O, der Erste und der Letzte, der Anfang und das Ende.

Offenbarung 22,13

Lasst uns morgens und abends vor Gott treten,
Ihn mit Hingabe und ganzem Herz anbeten,
Ihn morgens bitten um nötiges Gelingen
und abends ihm dann auch Dank darbringen.

Frage: Beginne und beende ich meinen Tagesablauf, indem ich Jesus Christus im Gebet aufsuche?

Tipp: In Jesaja 26,9 lesen wir: „mit meinem Geist suche ich dich am Morgen.“ Auch weitere Bibelstellen ermutigen uns, Jesus Christus im Gebet morgens und abends aufzusuchen und unseren Tageslauf somit mit Jesus zu „beginnen“ und „abzuschließen“. Das sollte dann auch mit demütigem und aufrichtigem Herzen und nicht mit leerem Geplapper geschehen (siehe Matth. 6,7), zumal wir es mit dem König aller Könige und Herr aller Herren zu tun haben (Off. 19,16)! Interessant ist dabei wie Josef vor einen irdischen König trat: „Er aber ließ sich scheren und wechselte seine Kleider und ging zum Pharao hinein.“ Auch mit unserem Äußeren sollten wir durchaus Gottes Majestät den gebührenden Respekt zollen! Lasst es uns eine feste Gewohnheit sein jeden Tag mit Gebet zu beginnen und abzuschließen!

Sünde, Selbstprüfung, Buße/Umkehr/Bekehrung, Beichte

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

91

92

93

94

95

96

97

98

99

100

101

102

103

104

105

106

107

108

109

110

111

112

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Bußlieder und Bußgedichte-Menüs geblättert werden)


Wahrheit?!

Gedicht


Was ist Wahrheit?
Diese Frage
bewegt,
erregt gar viele Tage
die Gemüter der Philosophie!
Die mit Hingabe, voll Energie,
mit jedem Streiten,
der die Frage stellt beizeiten.
Wer die Wahrheit wissen will,
gibt keine Ruh und hält nicht still.

Was ist Wahrheit?
Die Frage
klingt-
wie eine Wehmuts - Klage,
dessen der verzeilfelt sucht,
der schon glaubt er sei verflucht.
Seine Not zwingt ihn zu finden,
Antworten, die an sich binden.
Die es wert sind es zu wagen
die ganze Wahrheit zu ertragen!

Was ist Wahrheit?
In diesem Fragen,
klingt ein Hoffen,
auf ein Tragen,
durch die raue Wirklichkeit,
die besteht in dieser Zeit.
Hoffen bleibet nicht vergebens,
wenn im Laufe eines Lebens,
den Weg der Wahrheit wir verstehen
und bereit sind, ihn zu gehen!

Was ist Wahrheit?
Diese Frage,
wie gestellt
auf eine Waage,
die von Anbeginn
mit listigem Hintersinn
sich vermessend,
das vergessend,
das verschweigt,
dass sie einen Kompromiss anzeigt.

Was ist Wahrheit?
Diese Frage
bewegt Pilatus
an dem Tage,
da er sollt sein Urteil fällen,
die Lüge über Wahrheit stellen.
Er fand, er hätte keine Wahl.
Das wurde ihm zur Seelenqual.
In seiner Not hat er gefragt,
den, den man bei ihm hat verklagt!

Jesus wurde sehr konkret:
"Ich bin die Wahrheit" die hier steht!
Er gab der Wahrheit sein Gesicht!
Er blieb ihr treu in dem Gericht!
Er ging mit ihr auch durch den Tod!
Er widerstand dem Lügenangebot.
Er solle doch vom Kreuz absteigen
und so das Wort vom Kreuz verschweigen.
Das Wort der Wahrheit, der Liebe, dem Licht,
das immer hält was es verspricht!

Wahrheit ist göttlich, in Jesu Person!
In ihm übersteigt sie ihr menschliche Dimension!
Aus ihm scheint sie als Licht in die Dunkelheit!
In ihm steht sie als Weg der Umkehr bereit!
In ihm steht sie als Tür für jedermann offen!
Aus ihm schenkt sie Glauben, das Lieben, das Hoffen!
In ihm ist die Wahrheit niemals versteckt!
Nur manchmal, in Weisheit, zeitlich bedeckt!
Dann wird sie als Person, in Wahrheit persönlich!
Manchmal in Strenge, doch meistens versöhnlich!

Wer Wahrheit sucht, den lässt Er sie spüren:
Sein Heben, sein Tragen, sein Halten, sein Führen!
Sein Warten, Gedulden und Mit - uns - verweilen!
Sein Hören, sein Sehen, sein Sprechen, sein Heilen!
Sein Gehen mit uns, den Weg durch die Not.
Sein Kampf gegen Sünde und gegen den Tod!
Er hat ihn besiegt, diesen letzten Feind!
Er hat sich mit uns im Frieden vereint!
In Jesus hat Wahrheit ihren ewigen Sinn!
Zu sein und zu bleiben in Ihm: dem "ICH BIN, DER ICH BIN!"

"Suchet mich, so werdet ihr Leben"...(Amos 5, 4)
"Und sucht ihr mich, so werdet ihr [mich] finden,...(Jer. 29,13-14)
ja fragt ihr mit eurem ganzen Herzen nach mir,
so werde ich mich von euch finden lassen,
sprich der HERR"
"Bittet, und es wird euch gegeben werden,...(Matth. 7,7 u. aus 11)
So: ".....wird euer Vater, der in den Himmeln ist
Gutes geben denen, die ihn bitten."

Jesus sagt: "Gott allein ist gut!"
In ihm und aus ihm ist Wahrheit absolut!
Er hat der Lüge die Macht genommen!
Er lädt dich ein zu ihm zu kommen!
In deinem Suchen kommt Er dir entgegen!
In deinem Finden wird Er dir zum Segen!
Segen ist, IHN, als die Wahrheit zu erkennen!
Sie zu bezeugen, beim Namen zu nennen!
Wahrheit ist Wort, das für dich spricht!
Ist Ewiges Leben, ist Liebe, ist Licht!

Das sei noch gesagt:

Psalm 119,160: "Die Summe deines Wortes ist Wahrheit, und jedes Urteil deiner Gerechtigkeit währt ewig".
Alles was nötig ist, um das Heil in Gott zu finden und zu bewahren, hat Er uns in seinem Wort hinterlassen! Sein Geist macht es uns lebendig, zeigt uns unsere persönliche Wirklichkeit und bietet uns an, uns in die ganze göttliche Wahrheit zu leiten. Leiten meint stückweises Führen von Erkenntnis zu Erkenntnis bis wir IHN erkannt haben.
Gottes Geist ist seit Pfingsten ausgegossen auf alles Fleisch. Gotteskinder lassen sich von Ihm treiben und leiten. Er hat sie berufen als Zeuge seiner Wahrheit die Frohe Botschaft der Erlösung (Errettung / Befreiung) vorzuleben und zu bezeugen. Sie tun es in der Vollmacht Jesu.
Der hat sie ganz in den Heiligen Geist hinein getauft! Ja mehr noch, sie sind sein Tempel! Aus Ihm und durch Ihn sind sie berufen Aussprüche Gottes zu tun.
Gott offenbart durch sie auch konkret die augenblickliche, persönliche (verfahrene) Situation und zeigt einen (Aus)- Weg!
Diesen zu gehen bietet Er einem jeden als Geschenk des Glaubens an. Das ist sein Gnadenakt.
In seiner Barmherzigkeit stellt Er einem jeden Angesprochenen Seinen Beistand zur Seite.
Aus und in dieser Seiner Kraft, kann der Weg der Wahrheit betreten und gegangen werden.
Es wird ein bewegter Ewigkeitslebensweg werden.
Es ist den Angesprochenen ihre freie Entscheidung, nach ihrem freien Willen und in eigener Verantwortun, dieses Geschenk anzunehmen.
Amen!


(Gedicht, Autor: Manfred Reich, 2010)


  Copyright © by Manfred Reich, 2010, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden

Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Sünde, Selbstprüfung, Buße/Umkehr/Bekehrung (Themenbereich: Buße)
Hast du keinen Raum für Jesum? (Themenbereich: Bekehrung)
Aus tiefer Not lasst uns zu Gott (Themenbereich: Buße)
Sühne (Themenbereich: Bekehrung)
Beinah´ bekehret, es fehlt nicht viel (Themenbereich: Bekehrung)
Du bist der Weg, die Wahrheit und das Leben (Themenbereich: Wahrheit)
Hast du keinen Raum für Jesum? (Themenbereich: Buße)
O du Schöpfer aller Dinge (Themenbereich: Buße)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Wahrheit
Themenbereich Bekehren



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Topaktuelle Bibelarbeiten

Bibelarbeiten mit Fragen und Antworten zu topaktuellen endzeitlichen Themen:

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Offenbarung 12 und der vergangene 23.09.2017

Die 7 Sendschreiben Jesu an die Endzeitgemeinden

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem