Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Hochzeitsgedichte
Gottes Botschaft in Reimform

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 23.04.2017

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Erbarmen Gottes und Gnade machen uns zu Gotteskindern.

Sie sind allesamt Sünder und ermangeln des Ruhmes, den sie vor Gott haben sollen, und werden ohne Verdienst gerecht aus seiner Gnade durch die Erlösung, die durch Christus Jesus geschehen ist.

Römer 3,23+24

Bei dir gilt nichts denn Gnad und Gunst,
die Sünde zu vergeben;
es ist doch unser Tun umsonst,
auch in dem besten Leben.
Vor dir sich niemand rühmen kann,
des muss sich fürchten jedermann
und deiner Gnade leben.

Frage: So viele Menschen mühen sich qualvoll ab, um Gott zu gefallen. Aber all unser Mühen und Plagen ist umsonst. Unsere guten Werke können Gott nicht zufriedenstellen. Warum eigentlich nicht?

Vorschlagl: Unsere Sünden trennen uns von unserm Gott. Der Lohn der Sünde ist der Tod, die Verdammnis, die ewige Trennung von Gott. Es bedurfte eines unschuldigen Opfers für unsere Sünden um Gott zu versöhnen. Jesus Christus, der Sohn des lebendigen Gottes, trat für uns in den Riss und nahm unsere Sünden auf sich. Für uns wurde er geschlachtet am Kreuz auf Golgatha. Jeder Mensch, der an Jesus glaubt, mit der Sünde bricht, sein Ungehorsam bekennt und bereut und der sich völlig Christus ausliefert um ihm zu dienen, der erlebt die Freiheit der Kinder Gottes. Aus Gnade ist er selig geworden durch den Glauben.

Hochzeitsgedichte, Hochzeitslieder, Hochzeitsjubiläum, Hochzeitswünsche, Verlobungsgedichte

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Hochzeitswünsche-Menüs geblättert werden)


Zeit zum Feiern

Hochzeitsgedicht


Zeit zum Feiern, - Zeit der Freude!
Heute ist der Hochzeitstag!
Gäste fiebern vor Erwartung,
sag’ was wohl noch kommen mag?

Spannung kann jetzt jeder spüren,
oh, - es liegt was in der Luft!
Festgekleidet stehen alle,
sind der Faszination bewusst.

Wo sind denn die Hochzeitsleute,
was wird hier und heut’ gespielt?
Sind die Wichtigsten von Allen –
noch nicht da, - so kurz vor’m Ziel?

Da fährt vor, - geschmückt ein Wagen,
dem entsteigt das Hochzeitspaar.
Welch ein Staunen, - dieses Traumbild,
ist das alles wirklich wahr?

Ganz in weiß, - die Braut sich wendet,
nach dem Gotteshaus, - gefolgt vom Mann.
Ganz gebannt, - entzückt die Menge,
all dies fast nicht fassen kann.

Vor dem Traualtar steh’n stille,
sie vor Gott, - und wollen nun,
ihres Schöpfers heil’gen Willen,
vor den Menschen ernsthaft tun.

Sie versprechen sich zu halten,
Liebe, Treue allezeit.
Ihren Weg zusammen gehen,
dazu sind sie jetzt bereit.

So ist’s auch im Glaubensleben,
Jesus lehrt uns, - hört und schaut:
Er will mit uns Hochzeit halten,
Er der Bräut’gam, - wir die Braut!

Unsern Lebensweg zu teilen,
hier mit Jesus, - Gottessohn.
Und erst droben einst im Himmel,
vor dem hehren Himmelsthron.

Das sei unser höchstes Streben!
Streckt euch nach der Bibel aus!
Dem Herrn Jesus zu gehören,
das ist Lebensglück und Haus!


(Hochzeitsgedicht, Autor: Heinrich Ardüser, 2006)


  Copyright © by Heinrich Ardüser, 2006, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden

Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Die Pappeln (Vom Hochzeitspaar für ihre Eltern) (Themenbereich: Hochzeitsgedicht)
Wie die Sonne sich erhebt (Themenbereich: Hochzeitsgedicht)
Komm her, mit Fleiß zu schauen (Themenbereich: Hochzeitsgedicht)
Meine liebe Schwester (Themenbereich: Hochzeitsgedicht)
Zur kirchlichen Trauung (Themenbereich: Hochzeitsgedicht)
Zur Vermählung (Themenbereich: Hochzeitsgedicht)
Zur Hochzeit (Themenbereich: Hochzeitsgedicht)
Mein lieber Sohn (Eltern zum Sohn/Bräutigam) (Themenbereich: Hochzeitsgedicht)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Ehebund



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christliche Impulse und Nachrichten
Christliche Impulse
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Jesus bald wiederkommt um seine Gemeinde zu sich zu holen (1. Thess. 4,16-17).
Jesus warnt uns aber, dass wir dazu bereit sein müssen!

Wie können wir uns auf Jesu Kommen vorbereiten?

Zur Umfrage

Topaktuelle Bibelarbeiten

Bibelarbeiten mit Fragen und Antworten zu topaktuellen endzeitlichen Themen:

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

christliche Impulse ...


... und Denkanstöße zu aktuellen Themen in Politik und Gesellschaft werden hier anhand des Wortes Gottes

beleuchtet und dazu Stellung bezogen


aktuelles Thema:
Schnueffelanleitung: Gewerkschaft auf Abwegen

Kollegen die rechtspopulister Gesinnung verdächtig sind, sollen ausgeforscht, bedrängt und geoutet werden. Solche Praktiken dürfen weder Schule machen noch geduldet werden. Wehrt den Anfängen.

Die wöchentlich erscheinenden Impulse können auch kostenlos per Email-Abonnement bezogen werden

www.christliche-impulse.de