Gedichte zu Bibelversen

christliche Gedichte und Lieder

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 06.12.2023

TLZ-Smartphone-AppSmartphone-App   Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.   Tagesleitzettel druckenDruck

Für den Antichristen ist die Feuerstelle bereits vorbereitet!

Da wird der Assyrer von der Stimme des HERRN zerschmettert werden, wenn er ihn mit der Rute schlägt. … Denn die Feuerstelle ist längst bereit, auch für den König ist sie hergerichtet; man hat ihren Scheiterhaufen tief und weit gemacht; Feuer und Holz ist genug vorhanden; wie ein Schwefelstrom wird der Atem des HERRN ihn anzünden.

Jesaja 30,31-33

Bald werden Antichrist und falscher Prophet erscheinen
die versklaven werden die Großen wie die Kleinen.
Doch der Scheiterhaufen steht ihnen schon längst bereit,
darauf kommen sie am Ende der 7-Jahres-Zeit!

Frage: Wer ist `der Assyrer` sowie der König, denen längst ein mit Schwefel brennendes Feuer bereitet ist?

Zur Beachtung: Gottes Gericht kam mit Feuer und Schwefel über Sodom und Gomorra und wird auch so am Tag des HERRN über die Erde kommen (Hes. 38,22; Off. 9,17-18 etc.). Bei den beiden Endzeit-Tieren (Antichrist/König und falscher Prophet/Assyrer) aus Off. 13 ist es umgekehrt: Sie werden in einen mit Schwefel brennenden Feuersee geworfen (Off. 19,20). Schaut man auf die Karte, so gehörte das Kerngebiet Assyriens (heute: Nord-Irak) zu allen im Buch Daniel beschriebenen Weltreichen. Naheliegend ist, dass `der Assyrer` aus dem Gebiet des damaligen assyrischen Reiches kommt, also dem Orient. Nach Daniel 9,27 wird der Antichrist einen 7-Jahres-Bund schließen - und aktuell `hagelt` es nur noch so 7-Jahres-Bündnisse, so aktuell beim ausgerechnet im Orient stattfindenden Klimagipfel COP 28. Auch am 12.12 wird ein 7-Jahres-Bund mit Israel in Kraft treten (siehe Link). Alles bewegt sich auf das `Finale` zu! Lasst uns für Jesu Kommen bereit sein!

( Link-Tipp zum Thema: www.youtube.com/watch?v=bIdro09lwDE )

Gedichte zu Bibelversen (Bibelgedichte)

1-20

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21-40

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41-60

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61-80

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81-100

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

91

92

93

94

95

96

97

98

99

100

101-120

101

102

103

104

105

106

107

108

109

110

111

112

113

114

115

116

117

118

119

120

121-140

121

122

123

124

125

126

127

128

129

130

131

132

133

134

135

136

137

138

139

140

141-160

141

142

143

144

145

146

147

148

149

150

151

152

153

154

155

156

157

158

159

160

161-180

161

162

163

164

165

166

167

168

169

170

171

172

173

174

175

176

177

178

179

180

181-200

181

182

183

184

185

186

187

188

189

190

191

192

193

194

195

196

197

198

199

200

201-220

201

202

203

204

205

206

207

208

209

210

211

212

213

214

215

216

217

218

219

220

221-240

221

222

223

224

225

226

227

228

229

230

231

232

233

234

235

236

237

238

239

240

241-260

241

242

243

244

245

246

247

248

249

250

251

252

253

254

255

256

257

258

259

260

261-268

261

262

263

264

265

266

267

268

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Bibelgedichte-Menüs geblättert werden oder eine Blockanzeige aufgerufen werden)


Bewahre mich, o Freund der Seele

Bibellied, Melodie: Wie wohl ist mir, o Freund der Seele zu 1. Petrus 1, 4 - 5



zu einem unvergänglichen und unbefleckten und unverwelklichen Erbe, das behalten wird im Himmel...

1. Petrus 1, 4 - 5 (Luther 1912)


1. Bewahre mich, o Freund der Seele,
durch deine Macht zur Seligkeit;
hier gibt’s noch mördervolle Höhlen,
von außen Furcht, von innen Streit,
viel tausend Mängel und Gebrechen,
die Mut und Glauben können schwächen.
Gewiß ich würde noch gefällt bei so viel
Schlingen, Netz und Stricken,
damit der Feind sucht zu berücken,
wenn mich nicht Gottes Macht erhält.

2. Der Schutz steht nicht in meinen Händen
noch in der Kreaturen Macht,
zu dir, zu dir will ich mich wenden,
dein Aug und Herz hat auf mich acht.
Wie du mir nun das Heil erworben,
da du für mich am Kreuz gestorben,
so mußt du wahrlich auch allein
vor aller Macht der Höllenscharen
mich zu der Seligkeit bewahren
und mir mein Schild und Sonnen sein.

3. Mein Vater, du hast mir das Erbe
von Ewigkeit ja zubereit;
ach sorge, daß ich nicht verderbe
durch schnöde, träge Sicherheit,
was du dem Glauben beigeleget.
Wenn Feindes List und Macht sich reget,
mir das geschenkte gute Teil aus Herz
und Händen sucht zu bringen,
so laß mich wachen, beten, ringen,
ja wache selber für mein Heil!

4. Immanuel, in deine Hände
ergeb ich mich mit Leib und Seel;
mein A und O, Anfang und Ende,
du bist mein Teil, das ich erwähl;
du bist imstand, mich zu erhalten
und so in dein Macht zu walten,
daß Feindes Macht zu schanden wird.
Es muß trotz allem Grimm
und Hassen dein Schaf
dir in den Händen lassen;
du, du, Jehova, bist mein Hirt.

5. Dein Geist, der ewig bei uns bleibet,
dein Geist, der alle Dinge schafft,
dein Geist, der uns belebt und treibet,
ist unser mit der Salbungskraft.
Er ist der Mahlschatz, Pfand und Siegel,
ein starker Beistand, Schloß und Riegel,
die Wehr und Mauer, so uns schützt,
ein Quell, er auf die Dürren fließet,
den Traurigen das Lied versüßet,
und der die Schwachen unterstützt.

6. Ist Gottes Macht da zum Bewahren,
so lach der Sünd und Hölle Macht!
Du wirst zu deinem Heil erfahren,
wenn alles stürmet, blitzt und kracht,
wie Gottes Wort dich nicht betrüget,
wie seine Hand gewaltig sieget;
verzage nur an eigner Kraft!
Wirst du mit deinem Anvermögen
in Gottes Macht dich gläubig legen,
so übst du gute Ritterschaft.

7. Auf jenes Kleinod mußt du schauen,
das Kleinod deiner Seligkeit,
und hör nicht auf, ihm zu vertrauen,
der täglich dir die Hände beut;
du wirst wahrhaftig überwinden
und endlich alles, alles finden,
Gerechtigkeit und Heiligkeit,
verklärt bei Gott und Engeln wohnen,
in höchster Ehr mit Christo thronen,
voll Lob voll Licht, voll Fried und Freud.


(Bibellied, Autor: Johann Ludwig Konrad Allendorf (1693 - 1773))


Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Der Kampf ist heiß (Themenbereich: Glaubenskampf)
Singt, singt dem Herren neue Lieder (Themenbereich: Bibellied)
Mit Jesu fang´ ich an (Themenbereich: Hingabe an Jesus)
Geistlicher Kampf & Sieg (Themenbereich: Glaubenskampf)
An Deiner Rede will ich bleiben (Themenbereich: Bibellied)
Lobt Gott, den Herrn der Herrlichkeit (Themenbereich: Bibellied)
Seliges Wissen: Jesus ist mein! (Themenbereich: Hingabe an Jesus)
Jauchzt, alle Lande, Gott zu Ehren (Themenbereich: Bibellied)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Glaubenskampf
Themenbereich Hingabe an Gott
Themenbereich Allmacht Gottes
Themenbereich Bibelgeschichten



Umfrage

Umfrage

Den Zeitpunkt kennen wir nicht, aber wir sollen wachen (Markus 13,35) und sobald die Zeichen auf eine baldige Entrückung hinweisen uns aufrichten und unsere Häupter erheben, weil die Erlösung naht (Lukas 21,28).
Ist es jetzt soweit?

Wie nahe sind wir der Entrückung?

Zur Umfrage

Fragen - Antworten

Gaza-Krieg: Was sagt die Bibel zum weiteren Ablauf?

Wie nah sind wir der Entrückung?

Was ist die "Feigenbaum-generation" und die "Wiedergeburt Jerusalems"?

Wer ist die Frau in Offenbarung 12?

Warum bei 7 heilsgeschichtlichen Festen nur drei Wallfahrtanweisungen?

Wie geht Gottes Heilsplan weiter?

Welche endzeitlichen Zeichen gibt es mittlerweile?

Wohin mit meiner Schuld?

Wird Israel auseinanderbrechen?

Wann war Jesu Kreuzigung?

Gibt die Bibel Hinweise auf den zeitlichen Beginn der Trübsalszeit?

Was war der "Stern von Bethlehem"?

Was bedeutet das Fisch-Symbol auf manchen Autos?

Mit welchem Kurzgebet ist ewiges Leben im Himmel erlangbar?

Was bedeutet „in Jesus Namen" bitten?

Tod - und dann?

Was wird 5 Minuten nach dem Tode sein?
Prof. Dr. Werner Gitt

Glaubensvorbilder

George Whitefield

Wer kennt heute noch den Namen "George Whitefield" (1714-1770)? Dabei schenkte Gott die wohl größten Erweckungen in der englischsprachigen Welt unter seiner Verkündigung!
Was war der Schlüssel zu diesen Segensströmen?

George Whitefield - Ein Mann der Demut und ein Erwecker Englands und Amerikas

Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis