Gedichte zu Bibelversen

Gottes Botschaft in Reimform

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 30.10.2020

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.

Durch Israel offenbarte sich Gott und ließ alles in die Bibel schreiben

Ihr betet an, was ihr nicht kennt; wir beten an, was wir kennen, denn das Heil kommt aus den Juden.

Johannes 4,22

Gott eröffnete der Welt was geistlich wahr
und machte sich Israel dazu offenbar.
Er ließ die Bibel niederschreiben in dem Land
und hat uns auch dort den Erlöser gesandt!

Frage: Sind Sie auch wie diese Frau: Religiös, aber kennen gar nicht was Sie anbeten?

Tipp: Jesus sprach mit einer Frau aus Samarien, dem Landesteil, in welchem sich Nachkommen Jakobs sowohl biologisch wie auch geistlich mit Heiden vermischt hatten. Ist es nicht heute auch so, dass das Christentum zumeist nur noch ein Brei aus allen möglichen „heidnischen“ Ideologien geworden ist – kraftlos, saftlos und Jesus sagt gar, dass ihm davon übel wird (Off. 3,16)? Wenn man sich vom Wort Gottes entfernt, dann entfernt man sich auch von Gott hin zu selbst gemachten, toten Götzen und betet demzufolge an „was man nicht kennt“! Jesus verweist daher auf die Wurzeln des Heils, welches aus dem auserwählten Priestervolk Gottes kommt, durch welches sich Gott offenbarte und sein Wort niederschreiben ließ! Lasst uns zur Quelle der Gotteserkenntnis zurückfinden: Der Bibel!

Gedichte zu Bibelversen (Bibelgedichte)

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

91

92

93

94

95

96

97

98

99

100

101

102

103

104

105

106

107

108

109

110

111

112

113

114

115

116

117

118

119

120

121

122

123

124

125

126

127

128

129

130

131

132

133

134

135

136

137

138

139

140

141

142

143

144

145

146

147

148

149

150

151

152

153

154

155

156

157

158

159

160

161

162

163

164

165

166

167

168

169

170

171

172

173

174

175

176

177

178

179

180

181

182

183

184

185

186

187

188

189

190

191

192

193

194

195

196

197

198

199

200

201

202

203

204

205

206

207

208

209

210

211

212

213

214

215

216

217

218

219

220

221

222

223

224

225

226

227

228

229

230

231

232

233

234

235

236

237

238

239

240

241

242

243

244

245

246

247

248

249

250

251

252

253

254

255

256

257

258

259

260

261

262

263

264

265

266

267

268

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Bibelgedichte-Menüs geblättert werden)


Herr, du bist unser Schutz

Bibellied, Melodie: O Gott, du frommer Gott zu Psalm 90



Ein Gebet Mose's, des Mannes Gottes. Herr, Gott, du bist unsre Zuflucht für und für....

Psalm 90 (Luther 1912)


1. Herr, du bist unser Schutz und Zuflucht stets gewesen,
zu dem wir alle fliehn, dass wir im Grund genesen.
Eh´ Berge, Erd´ und Welt geworden in der Zeit,
bist du von Ewigkeit, o Gott zu Ewigkeit.

2. Dem Tode gibst du uns, weil wir verschuld´te Sünder,
und sprichst: Kommt wiederum zu mir, ihr Menschenkinder!
Vor dir sind tausend Jahr´ wie eines Tages Frist,
der gestern schon vorbei wie eine Nachtwach ist.

3. Du reißest sie dahin, gleichwie ein Rauch hinfähret;
sie sind gleichwie ein Schlaf, wie Gras das bald versehret,
das früh in Halmen schießt, und in der Blüte steht,
und des Abends aber schnell verdorret und vergeht.

4. Das macht dein Zorn, dass wir also zunichte werden,
dein Grimm, dass wir so schnell fort müssen von der Erden;
denn unsre Missetat stellst du vor dich ins Licht,
und unsre Sündenschuld hell vor dein Angesicht.

5. Darum durch deinen Zorn so schnell vorüberfahren
die Tage unsrer Zeit, sammt allen unser Jahren.
Wir bringen meistens zu die kurze Lebenszeit
gleichwie ein leer Geschwätz in Tand und Eitelkeit.

6. Der Lebensjahre sind uns siebzig nur gegeben,
wenn´s hoch kommt, achtzig Jahr´; o ein elendes Leben,
da lauter Müh´ und Not, und wenig Freud´ und Wonn´!
Es fähret schnell dahin, als flögen wir davon.

7. Wer glaubet aber das? Wer lernt sich innig scheuen
vor deinem großen Zorn, vor deinem starken Dräuen?
Ach! Herr, gib du uns doch das Ende stets in Sinn,
damit wir unser Herz zur Weisheit lenken hin.

8. Ach! Herr Gott, willst du denn so lange mit uns rechten?
Herr! Kehre dich zu uns, sei gnädig deinen Knechten!
Früh woll´st du füllen uns mit deiner Gütigkeit,
damit wir fröhlich seien in dieser Lebenszeit.

9. Erfreue uns nun auch nach unsern Trauertagen,
nachdem wir lange Zeit erlitten schwere Plagen;
lass deine Knechte sehn dein Werk und deinen Rat,
und ihre Kinder auch, Herr, deine Stärk und Tat.

10. Nun, unser Gott, der Herr, der wolle uns erhalten,
und lassen über uns stets seine Güte walten.
Ja, fördre gnadenvoll, Herr, unsrer Hände Tun,
und lass uns ewiglich in deiner Liebe ruhn!


(Bibellied, Autor: Unbekannt - Aus dem Liederschatz von Albert Knapp)


Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Gottes Güte & Gnade (Themenbereich: Gottes Gnade)
König, dessen Majestät (Themenbereich: Gottes Gnade)
Möchtest du los sein vom Banne der Sünd? (Themenbereich: Gottes Gnade)
Ringe recht, wenn Gottes Gnade (Themenbereich: Gottes Gnade)
Von Gnade will ich leben (Themenbereich: Gottes Gnade)
Vater, laß mich Gnade finden (Themenbereich: Gottes Gnade)
So wahr ich lebe, spricht dein Gott (Themenbereich: Gottes Gnade)
Du, irrst durch die Straßen (Themenbereich: Gottes Gnade)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Zeit
Themenbereich Strafgericht Gottes
Themenbereich Heimat im Himmel
Themenbereich Gnade Gottes



Aktuelle Toplinks:

Erntedankfest

Endzeitliche News

Wie nah ist die Entrückung?

Stichwortsuche / Linkverzeichnisse

Gospel


The Gospel

"Ich war einst verloren, aber Jesus streckte mir seine Hand entgegen - und dieses Glück möchte ich mit Ihnen teilen!"

(Text) - (youtube)

Covid-19 / Corona
Corona-Traktat

Was hat Corona mit Gott zu tun?

(Traktat)

(mehr Corona/Covid-19-Traktate)

Topaktuelle Endzeit-Infos aus biblischer Sicht

Endzeitliche News

Wann wird die Entrückung sein bzw. wie nah sind wir der Entrückung?

Der wiederkommende Herr

Die 7 Sendschreiben mit ihrer Botschaft zur Entrückung und der Hochzeit des Lammes

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Die Zeit des Endes und die ausstehenden 3 biblischen Festtag

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis