Tod, Himmel, Ewigkeit

christliche Gedichte und Lieder

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 24.02.2024

TLZ-Smartphone-AppSmartphone-App   Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.   Tagesleitzettel druckenDruck

Was bedeutet uns Jesus Christus?

Herodes aber freute sich sehr, als er Jesus erblickte; denn er hätte ihn schon längst gern gesehen, weil er viel von ihm gehört hatte, und er hoffte, zu sehen, wie ein Zeichen von ihm vollbracht wurde. ... Und Herodes behandelte ihn verächtlich und verspottete ihn samt seinen Kriegsleuten und schickte ihn, nachdem er ihm ein Prachtgewand hatte anlegen lassen, wieder zu Pilatus.

Lukas 23,8+11

Jesus Christus ist kein Superheld,
für eine Show in dieser Welt.
Er ist der HERR der Herrlichkeit,
Retter und König in Ewigkeit!
Lasst uns die Knie vor ihm beugen
und Ihn als unsren HERRN bezeugen!

Frage: Was bedeutet Ihnen Jesus Christus?

Zur Selbstprüfung: Es gibt viele Gründe Jesus sehen zu wollen. Nikodemus wusste von Zeichen die Jesus tat, erkannte daran, dass Gott mit ihm sein musste und kam heimlich mit aufrichtigen Fragen zu ihm (Joh. 3) und brachte sogar viel Myrrhe und Aloe bei Jesu Grablegung (Joh. 19,39). Dann gibt es einen Bartimäus, welcher trotz Verbots laut nach Jesus als `Sohn Davids` rief, weil er ihn als Messias anerkannte und geheilt werden wollte (Markus 10,47). Die Reihe ließe sich fortsetzen - immer war gewisse Demut zu erkennen. Ganz anders bei Herodes: Er suchte voll Hochmut einen `Jesus` für eine Zeichen-Show. Als sein Begehren nicht erfüllt wurde, verachtete er Jesus! Wer ist Jesus aber für Sie: HERR und Meister oder Knecht für schöne Zeiten? Die Stellung zu Jesus ist entscheidend, wo Sie die Ewigkeit verbringen werden! Lasst uns demütig unsere Knie vor Jesus beugen und Ihn als HERRN und Erlöser annehmen!

Tod und Trauer, Himmel und Ewigkeitshoffnung

1-20

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21-40

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41-60

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61-80

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81-100

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

91

92

93

94

95

96

97

98

99

100

101-102

101

102

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Ewigkeitslieder-Menüs geblättert werden oder eine Blockanzeige aufgerufen werden)


Ach Herr, lehre mich bedenken

Ewigkeitslied zu Hebräer 9,27



Und wie den Menschen gesetzt ist, einmal zu sterben, darnach aber das Gericht:

Hebräer 9,27 (Luther 1912)


1. Ach Herr, lehre mich bedenken,
dass ich einmal sterben muss!
Lehre mich die Sinne lenken
auf des Lebens ernsten Schluss;
stell ihn meinen Augen für,
und erwecke die Begier,
mich nach Deinem Wort in Zeiten
auf den Abschied zu bereiten.

2. Endlich muss ein Licht verbrennen,
endlich läuft die Sanduhr ab.
Also muss auch ich bekennen:
Staub vom Staube sinkt ins Grab!
Fest besteht der ew´ge Schluss,
dass, was lebet, sterben muss.
Menschen, als der Sünde Erben,
Bleibt der Sünden Sold: Sie sterben.

3. Wenn wir kaum geboren werden,
ist vom ersten Lebenstritt
bis ins kühle Grab der Erden
nur ein kurz gemess´ner Schritt;
ach mit jedem Stundenschlag
nähert sich der letzte Tag,
und in jedem Lebensjahre
sind wir reif genug zur Bahre.

4. Predigen nicht meine Glieder
täglich von der Sterblichkeit?
Leg´ ich mich zur Ruhe nieder,
seh´ ich mich im Leichenkleid;
ja der Schlaf stellt treu und wahr
mir des Todes Abbild dar,
und das Bette will mir sagen:
So wirst du ins Grab getragen!

5. Ach wer weiß, in welcher Stunde
uns die letzte Stimme weckt!
Denn Gott hat die dunkle Kunde
keinem Menschen noch entdeckt.
Wer sein Haus hat wohl bestellt,
geht getrost aus dieser Welt;
aber Sicherheit im Leben
kann nur Furcht im Tode geben.

6. Drum auch in gesunden Jahren,
will ich niemals sicher sein,
will die Bess´rung nicht versparen,
bis die Schwachheit bricht herein.
Täglich will ich Buße tun,
und dann froh im Glauben ruhn,
dass der Tod mich frei von Sünde
und mit Dir versöhnet finde.

7. Nun, mein Gott Du wirst es machen,
dass ich freudig sterben kann.
Dir befehl´ ich meine Sachen,
nimm Dich meiner Seele an!
Deines Sohnes teures Blut
komm am Ende mir zu gut,
dass mein letzter Hauch auf Erden
Jesu mög´ ein Loblied werden.


(Ewigkeitslied, Autor: Benjamin Schmolck (1672 - 1737))


Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Himmel und Ewigkeitshoffnung (Themenbereich: Tod)
Bestattungslieder (Themenbereich: Tod)
Beinah´ bekehret, es fehlt nicht viel (Themenbereich: Tod)
Ich geh´ zu deinem Grabe (Themenbereich: Tod)
Welt ade, ich bin dein müde (Themenbereich: Sterben)
Mein Jesus kommt (Themenbereich: Sterben)
Meine Lebenszeit verstreicht (Themenbereich: Tod)
Bedenke, Mensch, das Ende (Themenbereich: Tod)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Tod



Friede mit Gott finden

„Lasst euch versöhnen mit Gott!“ (Bibel, 2. Kor. 5,20)"

Dieses kurze Gebet kann Deine Seele retten, wenn Du es aufrichtig meinst:

Lieber Jesus Christus, ich habe viele Fehler gemacht. Bitte vergib mir und nimm Dich meiner an und komm in mein Herz. Werde Du ab jetzt der Herr meines Lebens. Ich will an Dich glauben und Dir treu nachfolgen. Bitte heile mich und leite Du mich in allem. Lass mich durch Dich zu einem neuen Menschen werden und schenke mir Deinen tiefen göttlichen Frieden. Du hast den Tod besiegt und wenn ich an Dich glaube, sind mir alle Sünden vergeben. Dafür danke ich Dir von Herzen, Herr Jesus. Amen

Weitere Infos zu "Christ werden"

Vortrag-Tipp: Eile, rette deine Seele!

Biblische Geschichten
Biblische Geschichten

Lassen Sie Kindern biblische Geschichten anhand von Alltagssituationen lebendig werden.
Biblische Geschichten zum 2.-5. Buch Mose

Fragen - Antworten

Gaza-Krieg: Was sagt die Bibel zum weiteren Ablauf?

Wie nah sind wir der Entrückung?

Was ist die "Feigenbaum-generation" und die "Wiedergeburt Jerusalems"?

Wer ist die Frau in Offenbarung 12?

Warum bei 7 heilsgeschichtlichen Festen nur drei Wallfahrtanweisungen?

Wie geht Gottes Heilsplan weiter?

Welche endzeitlichen Zeichen gibt es mittlerweile?

Wohin mit meiner Schuld?

Wird Israel auseinanderbrechen?

Wann war Jesu Kreuzigung?

Gibt die Bibel Hinweise auf den zeitlichen Beginn der Trübsalszeit?

Was war der "Stern von Bethlehem"?

Was bedeutet das Fisch-Symbol auf manchen Autos?

Mit welchem Kurzgebet ist ewiges Leben im Himmel erlangbar?

Was bedeutet „in Jesus Namen" bitten?

Tod - und dann?

Was wird 5 Minuten nach dem Tode sein?
Prof. Dr. Werner Gitt

Glaubensvorbilder

George Whitefield

Wer kennt heute noch den Namen "George Whitefield" (1714-1770)? Dabei schenkte Gott die wohl größten Erweckungen in der englischsprachigen Welt unter seiner Verkündigung!
Was war der Schlüssel zu diesen Segensströmen?

George Whitefield - Ein Mann der Demut und ein Erwecker Englands und Amerikas

Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis