Bestattungslieder

Gottes Botschaft in Reimform

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 30.10.2020

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.

Durch Israel offenbarte sich Gott und ließ alles in die Bibel schreiben

Ihr betet an, was ihr nicht kennt; wir beten an, was wir kennen, denn das Heil kommt aus den Juden.

Johannes 4,22

Gott eröffnete der Welt was geistlich wahr
und machte sich Israel dazu offenbar.
Er ließ die Bibel niederschreiben in dem Land
und hat uns auch dort den Erlöser gesandt!

Frage: Sind Sie auch wie diese Frau: Religiös, aber kennen gar nicht was Sie anbeten?

Tipp: Jesus sprach mit einer Frau aus Samarien, dem Landesteil, in welchem sich Nachkommen Jakobs sowohl biologisch wie auch geistlich mit Heiden vermischt hatten. Ist es nicht heute auch so, dass das Christentum zumeist nur noch ein Brei aus allen möglichen „heidnischen“ Ideologien geworden ist – kraftlos, saftlos und Jesus sagt gar, dass ihm davon übel wird (Off. 3,16)? Wenn man sich vom Wort Gottes entfernt, dann entfernt man sich auch von Gott hin zu selbst gemachten, toten Götzen und betet demzufolge an „was man nicht kennt“! Jesus verweist daher auf die Wurzeln des Heils, welches aus dem auserwählten Priestervolk Gottes kommt, durch welches sich Gott offenbarte und sein Wort niederschreiben ließ! Lasst uns zur Quelle der Gotteserkenntnis zurückfinden: Der Bibel!

Bestattungslieder

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Bestattungslieder-Menüs geblättert werden)


Mein Jesus kommt

Bestattungslied, Melodie: Herzliebster Jesu, was hast Du verbrochen?


1. Mein Jesus kommt, mein Sterben ist vorhanden,
ich werde frei von dieses Leibes Banden.
Wie soll ich aber wohl und selig sterben,
dein Reich ererben?

2. Wie du, mein Jesus, bist am Kreuz gestorben
und hast dadurch das Leben uns erworben,
so laß auf deinen Tod mich auch
abscheiden zu deinen Freuden.

3. Und was du noch zuletzt hast ausgesprochen
und deines Vaters Herz damit gebrochen.
das will ich dir, indem die Augen brechen,
getrost nachsprechen.

4. Vergib, o Vater, denen die mich hassen,
die wider mich Neid, Eifer ausgelassen;
vergib doch, weil die Feinde nicht verstehen,
was sie begehen.

5. Vergib auch mir, o Vater, meine Sünde
und was ich jetzt noch Böses an mir finde;
ich bin von Fleisch und Blut oft übereilet
von dir geteilet.

6. Ich hab, Jesu, Seele, Leib und Leben
in meinem Testament dir übergeben,
du wirst die Meinen auch heut oder morgen
hier wohl versorgen.

7. Ich übergebe sie zu deinen Handen,
behüte sie vor Sünden, Schmach und Schanden;
du wirst, o Vater, diesen meinen Willen
an mir erfüllen.

8. Drauf wendet sich mein Herz von dieser Erden.
Dein Paradies das soll mir eigen werden,
dein Paradies, das schöne, das wird heute
mir stehn zur Beute.

9. Ach Jesu, zeige mir jetzt deine Güte,
gib mir ein himmeldringendes Gemüte,
daß ich ergreife dort zum Gnadenlohne
die schöne Krone.

10. Zwar Hölle, Teufel fangen an zu quälen
und streben mir nach meiner armen Seelen,
weil ich dein Wort in dieser Sündenhütten
hab überschritten.

11. Ich aber will die Seufzer tiefer fassen:
Mein Gott, mein Gott, du wirst mich nicht verlassen,
dieweil du selbst von Gott verlassen hingest
und mich umfingest.

12. Mein Herze dürstet nach dir und ich ächze,
ich seufze nach dem Himmel, ach ich lechze nach dir,
nach dir mit großem Durst, ich Armer,
du mein Erbarmer!

13. Ach laß mich nicht in meiner Not versinken,
laß mich die Kraft aus deinen Wunden trinken,
ich dürstet wie ein Hirsch, laß dich erblicken,
mich zu erquicken.

14. Jetzt kommt der Trost, mein Herz hat sich gelabet,
Jesu, mit deinem Blut bin ich begabet;
es ist vollbracht, was übrig ist gewesen,
ich bin genesen.

15. Nun ist vollbracht mein Leiden, Kreuz und Jammer;
mein schwacher Leib schläft sanft in seiner Kammer
und wartet nur, bis Jesus diese Glieder
mir gibet wieder.

16. Ich gebe dir den Geist in deine Hände,
o Jesu, löse nun des Lebes Bande!
Ich bleibe dir, ich sterbe deinem Namen.
Jesu, sprich Amen!


(Bestattungslied, Autor: Michael Hunold (1621 - 1672)


Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Seliges Wissen: Jesus ist mein! (Themenbereich: Hingabe an Jesus)
Jesus soll die Losung sein (Themenbereich: Hingabe an Jesus)
Mit Jesu fang´ ich an (Themenbereich: Hingabe an Jesus)
O Jesu, meine Sonne (Themenbereich: Hingabe an Jesus)
Wann wirst du geh´n für immer aus der Welt? (Themenbereich: ewiges Leben)
Heilige Einfalt, Gnadenwunder (Themenbereich: Hingabe an Jesus)
Jesus nur alleine (Themenbereich: Hingabe an Jesus)
Eines wünsch ich mir vor allem andern (Themenbereich: Hingabe an Jesus)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Heimat im Himmel
Themenbereich Tod
Themenbereich Hingabe an Gott



Aktuelle Toplinks:

Erntedankfest

Endzeitliche News

Wie nah ist die Entrückung?

Stichwortsuche / Linkverzeichnisse

Gospel


The Gospel

"Ich war einst verloren, aber Jesus streckte mir seine Hand entgegen - und dieses Glück möchte ich mit Ihnen teilen!"

(Text) - (youtube)

Covid-19 / Corona
Corona-Traktat

Was hat Corona mit Gott zu tun?

(Traktat)

(mehr Corona/Covid-19-Traktate)

Topaktuelle Endzeit-Infos aus biblischer Sicht

Endzeitliche News

Wann wird die Entrückung sein bzw. wie nah sind wir der Entrückung?

Der wiederkommende Herr

Die 7 Sendschreiben mit ihrer Botschaft zur Entrückung und der Hochzeit des Lammes

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Die Zeit des Endes und die ausstehenden 3 biblischen Festtag

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis