Nachfolge & Hingabe

Gottes Botschaft in Reimform

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 29.01.2023

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.

Achtung! Gott lässt sich NICHT spotten!

Irret euch nicht! Gott lässt sich nicht spotten. Denn was der Mensch sät, das wird er ernten.

Galater 6,7

Gott, der das Ohr gemacht,
sollte Er nicht hören
wie Menschen sich bei Tag und Nacht
wider Ihn empören?!?

Frage: Warum lässt Gott zunehmend Ungerechtigkeiten, Leid und Elend weltweit zu?

Zum Bedenken: `Heilig, heilig, heilig ist der Herr Zebaoth` lesen wir in Jesaja 6,3 und auch wenn Er nach 4. Mose 14,18 langsam zum Zorn ist, lässt er sich nicht spotten! Die Zehn Gebote besagen, dass Gott niemanden ungestraft lässt, der Ihn verlästert! Schon vor Jahren fragten Gotteskinder, wie lange sich Gott noch den Spott in Musikwelt, Medien, Politik und selbst Kirchen bieten lassen würde. Eine Aussage, die ich dazu hörte, ist: `Sollte Gott nicht langsam Gericht schicken, müsste er sich bei Sodom und den Mitmenschen Noahs entschuldigen!` Aber Gott ist konsequent und da es in Daniel 2,21 heißt, dass Gott(!) Könige ein- und absetzt, müssen wir davon ausgehen, dass die (zunehmend stark beschimpften) Politiker auch zur Strafe von Gott eingesetzt wurden! Lasst uns Licht und Salz in dieser finsteren Welt sein, Gott die Ehre geben und die Erlösung freudig erwarten!

Nachfolge, Hingabe und Treue

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

91

92

93

94

95

96

97

98

99

100

101

102

103

104

105

106

107

108

109

110

111

112

113

114

115

116

117

118

119

120

121

122

123

124

125

126

127

128

129

130

131

132

133

134

135

136

137

138

139

140

141

142

143

144

145

146

147

148

149

150

151

152

153

154

155

156

157

158

159

160

161

162

163

164

165

166

167

168

169

170

171

172

173

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Nachfolgelieder-Menüs geblättert werden)


O Vaterherz, o Licht, o Leben, o treuer Hirt

Nachfolgelied


1. Vaterherz, o Licht, o Leben, o treuer Hirt,
Immanuel, dir, dir gehöret meine Seel.
Ich will mich nicht mehr selber führen,
der Vater soll das Kind regieren;
so geh nun mit mir aus und ein
und leite mich nach allen Tritten!
Ich geh, ach hör, o Herr, mein Bitten,
für mich nicht einen Schritt allein.

2. Was kann dein schwaches Kind vollbringen?
Ich weiß mir gar in keinem Rat;
drum sei in groß und kleinen Dingen
mir immer selber Rat und Tat.
Du willst dich meiner gar nicht schämen,
ich kann dich ja zu allem nehmen,
du willst mir selber alles sein;
so sollst du denn in allen Sachen
den Anfang und das Ende machen,
dann stellt sich lauter Segen ein.

3. Du gängelst mich, ich kann nicht gleiten.
Dein Wort muß ewig feste stehn;
du sprichst, dein Auge soll mich leiten,
dein Angesicht soll vor mir gehen,
ja deine Güt und dein Erbarmen
soll mich umfangen und umarmen.
O daß ich nur recht kindlich sei,
bei allem gläubig zu dir flehe
und stets auf deinen Wink nur sehe,
so spür ich täglich neue Treu.

4. O daß ich auch im Kleinsten merke
auf deine Weisheit, Güt und Treu,
damit ich mich im Glauben stärke,
dich lieb und lob und ruhig sei
und deine Weisheit lasse walten,
stets Ordnung, Maß und Ziel zu halten;
sonst lauf ich vor, da lauf ich an.
Drum mach im Besten mich gelassen,
nichts ohne dich mir anzumaßen;
was du nur tust, ist wohlgetan.

5. Ach mach einmal mich treu und stille,
daß ich dir immer folgen kann;
nur dein, nur dein vollkommner Wille
sei mir hier Schranke, Lauf und Bahn!
Laß mich nichts mehr für mich verlangen,
ja laß mir nichts am Herzen hangen
als deines großen Namens Ruhm;
der sei allein mein Ziel auf Erden;
ach laß mir´s nie verrücket werden,
denn ich bin ja dein Eigentum.

6. Laß mich in dir den Vater preisen,
wie er die Liebe selber ist;
laß deinen Geist mir klärlich weisen,
wie du von ihm geschenkt mir bist.
Ach offenbare deine Liebe und wirke doch
die heißen Triebe der wahren Gegenlieb in mir,
durchdringe dadurch Herz und Sinnen,
daß ich hinfort mein ganz Beginnen
in deiner Lieb und Lob nur spür.

7. Ich sehne mich, nur dir zu leben,
der du mein Herr und Bräutigam bist.
Was dir sich nicht will ganz ergeben
und was nicht deines Willens ist,
das strafe bald in dem Gewissen,
laß Blut und Wasser auf mich fließen
und tilge, was nicht lauter heißt.
Laß nur dein Lob zur Lust mir werden
und dann das Heil der armen Herden,
nach einer reinen Lieb im Geist!

8. So lob und lieb ich in der Stille
und ruh als Kind in deinem Schoß.
Das Schäflein trinkt aus deiner Fülle,
die Braut steht aller Sorgen bloß;
sie sorget nur allein in allen,
dir, ihrem Bräutigam, zu gefallen,
sie schmückt und hält sich dir bereit.
Ach zeuch mich, zeuch mich weit von hinnen;
was du nicht bist, laß ganz zerrinnen,
o reiner Glanz der Ewigkeit!


(Nachfolgelied, Autor: Karl Heinrich von Bogatzky (1690 - 1774))


Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Konfirmation (Themenbereich: Hingabe an Gott)
Nachfolge, Hingabe und Treue (Themenbereich: Hingabe an Gott)
Mein Alles, was ich liebe (Themenbereich: Hingabe an Gott)
Alles meinem Gott zu Ehren (Themenbereich: Hingabe an Gott)
Wie´s Gott gefällt, so g´fällt´s (Themenbereich: Hingabe an Gott)
König, dessen Majestät (Themenbereich: Hingabe an Gott)
Meine Seel, ermuntre dich (Themenbereich: Hingabe an Gott)
O Heiland, reiß die Himmel auf (Themenbereich: Bittgebet)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Glauben
Themenbereich Gott Vater
Themenbereich Hingabe an Gott
Themenbereich Fürsorge Gottes
Themenbereich Gebete



Gospel


The Gospel

"Ich war einst verloren, aber Jesus streckte mir seine Hand entgegen - und dieses Glück möchte ich mit Ihnen teilen!"

(Text) - (youtube)

Gottes Durchtragen

Spuren im Sand Auch Gotteskinder müssen Nöte durchstehen. Aber wo ist Gott und Seine Hilfe in schweren Zeiten?

Spuren im Sand

Leben vom Sieg Jesu her

(Prof. Dr. Werner Gitt)

Jesus ist unsere Hoffnung!

Zum Zeitgeschehen

"Frankfurter Erklärung christlicher und bürgerlicher Freiheiten"

Website

deutscher Text der Erklärung

Woher kommt Gott? ...

Woher kommt Gott? ... in 2 Minuten erklärt

Evangelistische Ideen



„Jeder Christ – ein Evangelist!“ - so kann man Jesu Missions-Auftrag (Markus 16,15) auch betiteln. Ein paar praktische Anregungen finden Sie unter

Evangelistische Ideen

Predigten
Predigten

Livestream-Predigt jeden Sonntag ab ca. 10:10 sowie Predigt-Archiv

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Jesus bald wiederkommt um seine Gemeinde zu sich zu holen (1. Thess. 4,16-17).
Jesus warnt uns aber, dass wir dazu bereit sein müssen!

Wie können wir uns auf Jesu Kommen vorbereiten?

Zur Umfrage

Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis