Weisheiten, Lebenssinn

christliche Gedichte und Lieder

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 09.02.2023

Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.

Der Geist Gottes gibt die Weisheit von oben her!

Die Weisheit von oben aber ist erstens rein, sodann friedfertig, gütig; sie lässt sich etwas sagen, ist voll Barmherzigkeit und guter Früchte, unparteiisch und frei von Heuchelei. Die Frucht der Gerechtigkeit aber wird in Frieden denen gesät, die Frieden stiften.

Jakobus 3,17-18

Alle Weisheit kommt von oben,
von unserem Schöpfer droben!
Sie macht uns gütig, macht uns rein,
und lässt uns auch barmherzig sein.

Frage: Sind wir bereit, die Weisheit von oben her zu erhalten und uns durch den Heiligen Geist korrigieren zu lassen?

Guter Rat: Wirkliche Weisheit ist mehr als wohlklingende Worte und intellektuelle Leistungsfähigkeit: Sie ist eine Frage der Tugend, der Moral, also zu allererst der Gottesfurcht. Deshalb zeigt sie sich in einem reinen Wesen, tritt friedfertig und gütig auf, ist voller Gerechtigkeit, Barmherzigkeit und guter Früchte, unparteiisch und bar jeder Heuchelei. Sie ist also ehrlich, geradlinig und offen. Jemand, der weise ist, lässt sich auch etwas sagen und ist bereit, sich selbst zu korrigieren.

Lebenssinn, Nachdenkliches, Weisheiten

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

91

92

93

94

95

96

97

98

99

100

101

102

103

104

105

106

107

108

109

110

111

112

113

114

115

116

117

118

119

120

121

122

123

124

125

126

127

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Lebensweisheiten-Menüs geblättert werden)


Sterne

Lebensweisheitsgedicht zu Psalm 147,4



Er zählt die Sterne und nennt sie alle mit Namen.

Psalm 147,4 (Luther 1912)


Und könnten Sterne sehen,
mit Augen hell und klar.
Sie würden stille stehen,
vor dem was einst mal war.

Gott setzte sie auf Bahnen,
als Lichter in der Nacht.
Im Dunkeln schon zu ahnen,
von dem was ER vollbracht.

Gott schuf die Welt aus Liebe,
in Schönheit wunderbar.
ER wollt dass sie so bliebe,
für die Zeit, die sie gebar.

Sie sollte Heimat werden,
für Menschen in der Zeit.
Geschöpfe dieser Erden,
zum Heil für ihn bereit.

Sie ließen sich verführen,
von der Lüge eitel Macht.
Die Schlange ließ sie spüren,
wie sie sich`s hat gedacht.

Im Meer der Eitelkeiten,
im Streben aus der Not,
sucht sich seit diesen Zeiten,
der Mensch sein Lebensbrot.

Gott hatte sie vertrieben,
aus seiner Gegenwart.
Ein Rückweg ist geblieben,
der wird dem Menschen hart.

Er muß sich nun entscheiden,
in dem was war und ist.
Er kann sie nicht ankreiden,
dem Feind, die Hinterlist.

Es war sein freier Wille,
in dem was er getan.
Gezeugt in aller Stille,
geborn aus Größenwahn.

Er wollte sich aufschwingen,
auf seinen eignen Thron.
Er wollte so erzwingen,
den eignen Herrschaftslohn.

Im Terrornetz der Lüge,
hat sich verfangen schon,
auf daß sich selbst betrüge,
der Morgenröte Sohn.

Und könnten Sterne weinen,
des Nachts vom Himmel her,
ertrunken wär ihr Scheinen,
in einem Tränenmeer.

Geweint aus Kinderherzen,
vergossen in der Not,
Gedanken die sie schmerzen,
in Ängsten vor dem Tod

Der hat sie eingefangen,
heraus aus ihrer Qual.
Sie sind mit ihm gegangen.
Sie hatten keine Wahl.

Gott hat den Weg bereitet,
aus dieser Todesnacht.
Nur wer ihn auch beschreitet,
erfährt der Liebe Macht.

Mein Gott, mein Herr, mein König,
in deiner Liebesmacht!
Ich weiß nur herzlich wenig,
wie Du Dir`s hast gedacht?!

Gedacht für diese Kinder,
die man missbraucht, geschändet hat.
Geschlachtet wie die Rinder.
Ich hab dies Morden satt.

Mein Gott ich will Dich bitten,
für diese Kinderschar.
Sei Du in ihrer Mitten,
dann werden Wunder war!

Für Wunder der Errettung,
will ich rufen, will ich schrein.
Will weinen in Verkettung,
für Deinen "Segen" da zu sein.

Die Kinder sind Dein Segen,
so sagt dein Wort noch heut.
Begegnen uns auf Wegen,
vor dem manch Fuß sich scheut.

Auf Wegen der Verachtung,
dem Spott und auch dem Hohn.
Die Folge der Betrachtung,
ist eine schwere Fron.

Die kann man nur ertragen,
in DEINER Gegenwart.
Es ohne DICH zu wagen
bleibt unerträglich hart!


(Lebensweisheitsgedicht, Autor: Manfred Reich, 2007)


  Copyright © by Manfred Reich, 2007, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden

Suchen Sie seelsorgerliche Hilfe? Unter Seelsorge / christliche Lebenshilfe finden Sie Kontaktadressen

Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Sünde, Selbstprüfung, Buße/Umkehr/Bekehrung (Themenbereich: Sünde)
Die Kraft der Liebe (Themenbereich: Gottlosigkeit)
Sühne (Themenbereich: Sünde)
Pharisäer und Zöllner (Themenbereich: Sünde)
Höchster, denk´ ich an die Güte (Themenbereich: Sünde)
Das Böse (Themenbereich: Sünde)
Stolz und Hochmut (Themenbereich: Sünde)
Gott oder Götzen (Themenbereich: Sünde)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Sünden
Themenbereich Abtreibung
Themenbereich Gottlosigkeit
Themenbereich Leid



Glaubensvorbilder

George Whitefield

Wer kennt heute noch den Namen "George Whitefield" (1714-1770)? Dabei schenkte Gott die wohl größten Erweckungen in der englischsprachigen Welt unter seiner Verkündigung!
Was war der Schlüssel zu diesen Segensströmen?

George Whitefield - Ein Mann der Demut und ein Erwecker Englands und Amerikas

Das Herz des Menschen
Das Herz des Menschen

Wie sieht es in IHREM Herzen aus?
Bekanntlich sagen Bilder mehr als 1000 Worte! In dem bekannten Klassiker
"Das Herz des Menschen"
mit verschiedenen Darstellungen, werden Sie auch Ihren Herzenszustand finden ...

Biblische Geschichten
Biblische Geschichten

Lassen Sie Kindern biblische Geschichten anhand von Alltagssituationen lebendig werden.
Biblische Geschichten zum 2.-5. Buch Mose

Evangelistische Ideen



„Jeder Christ – ein Evangelist!“ - so kann man Jesu Missions-Auftrag (Markus 16,15) auch betiteln. Ein paar praktische Anregungen finden Sie unter

Evangelistische Ideen

Erhörliches Gebet

betende Hände

Welche Gebetsinhalte, Gebetsformen und Gebetshaltungen kennt die Bibel? Gibt es Voraussetzungen für erhörliches Gebet - und kenne wir Erfahrungsberichte?

Das Gebet:
Gespräch mit dem Höchsten

Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis