Durch den Tag

Gottes Botschaft in Reimform

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 21.04.2021

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.

Lügen und Betrügen wird Gott strafen!

Zweierlei Gewicht und zweierlei Maß, die sind beide dem HERRN ein Gräuel!

Sprüche 20,10

Was wird nicht alles in der Welt gelogen
und Statistikzahlen schlimm verbogen!
Doch Gott wird sich damit einmal befassen
und dies nicht einfach ungestraft belassen!

Frage: Leider ist die Welt sündenverseucht und man muss damit rechnen, dass mit zweierlei Maß gemessen wird. Prüfen Sie daher entsprechend alles? Oder messen Sie gar selbst mit zweierlei Maß – und ziehen sich damit Gottes Zorn zu?

Zum Nachdenken: Dieser Tage schrieb mir ein Glaubensbruder, mit welchem ich seit längerem in Kontakt stehe, dass eine Verwandte kurz nach der Corona-Impfung heftige Nebenwirkungen bekam und nun gelähmt ist und nicht mehr sprechen kann. Dass ein Zusammenhang zur Impfung offiziell bestritten wird (Geldzahlung?), erinnert an die beste (gesunde) Freundin einer nahen Verwandten von mir, die direkt nach der Impfung erkrankte und 14 Tage später als `Corona-Tote` verstarb. Es lohnt sich auch mal zu lesen, was der PCR-Test-Erfinder zu dem Test sagt und dass auch hier falsche Zahlen erzeugt werden. Kurz: Corona-Zahlen werden nachweislich künstlich und falsch hochgetrieben – hingegen bei Impfungen wird vertuscht. Dieses Messen mit zweierlei Maß ist Gott aber ein Gräuel – und wird nicht ungestraft bleiben! Lasst uns alles Gesagte prüfen und beten, dass endlich die Wahrheit für alle sichtbar ans Licht kommt!

( Link-Tipp zum Thema: www.gottesbotschaft.de/index.php?pg=8&NEWSKAT=2 )

Gedichte und -Lieder zum Tageslauf

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

88

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Alltagsgediche und -Lieder-Menüs geblättert werden)


Nun tret ich wieder aus der Ruh

Alltagslied, Melodie: O Ewigkeit, du Donnerwort


1. Nun tret ich wieder aus der Ruh
und geh dem sauren Tage zu,
wie mir ist auferleget.
Nicht weiß ich, was für neue Plag
mir heute noch begegnen mag;
doch weiß ich, daß mich träget
mein frommer Gott in seiner Hut,
daß mir die Last nicht Schaden tut.

2. Zwar meine Bürd ist täglich neu,
doch ist mein Gott auch täglich treu,
der träget meine Sorgen.
Vor abends keiner recht vernimmt,
was ihn den Tag all ist bestimmt;
es bahnt ein jeder Morgen
mir einen frischen Weg zu Pein,
der kann mit Gott erstiegen sein.

3. Wie wenig hab ich oft gedacht,
daß so würd sein zu End gebracht
die saure Tagesbürde;
das hab ich abends wohl gespürt,
daß du mich, höchster Gott geführt,
daß mich dein Schein und Würde geleitet,
mir geleuchtet hat auf meinen Weg
und Kreuzespfad.

4. Weil ich denn des versichert bin,
was trauerst du, verzagter Sinn,
die Bürd auf dich zu leben?
Trag, was du kannst, Gott träget mit;
der Herr der Welt der strauchelt nicht,
bei ihm ist lauter Segen.
Mit ihm geh ich denn frisch daran
und scheue nicht die Leidensbahn.

5. So ist getrost mein frischer Mut,
wenn ich mich in des Höchsten Hut
kann eingeschlossen sehen;
doch daß ich des versichert sei,
muß ich von Sünden leben frei
und Gottes Wege gehen;
mein Gott geht nimmer meinen Steg,
wo ich nicht wandle seinen Weg.

6. Drum, liebster Gott, leit meinen Fuß,
daß ich dir folg in wahrer Buß,
und läutre mich von Sünden!
So kann ich als ein kühner Held
bestreiten diese böse Welt,
mit dir sie überwinden;
und scheue nicht, was kommen mag.

7. Ich leg auf dich, mein Gott und Herr,
was mir zu tragen wird zu schwer,
die Last, die mich gebogen.
Ich lege meine Würd und Stand
in deine große Allmachtshand,
die du mir nie entzogen;
mit der hast du von Jugend auf
geleitet meinen Lebenslauf.

8. Ich leg in deinen Schoß hinein,
die meine Blutsverwandte sein;
da sind sie wohl beschlossen.
Ich lege meine arme Seel
in Jesu sichre Wundenhöhl;
du wirst sie nicht verstoßen,
wenn sie vom Leibe scheidt der Tod.
Ich leg mich ganz in dich, mein Gott.
so tret ich mutig an den Tag


(Alltagslied, Autor: Anton Ulrich, Herzog zu Braunschweig-Wolfenbüttel (1633 - 1714))


Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Konfirmation (Themenbereich: Hingabe an Gott)
Nachfolge, Hingabe und Treue (Themenbereich: Nachfolge)
O Jesu, süßes Licht (Themenbereich: Hingabe an Gott)
Mein Alles, was ich liebe (Themenbereich: Hingabe an Gott)
Alles meinem Gott zu Ehren (Themenbereich: Hingabe an Gott)
Wie´s Gott gefällt, so g´fällt´s (Themenbereich: Hingabe an Gott)
Meine Seel, ermuntre dich (Themenbereich: Hingabe an Gott)
Ein Christ kann ohne Kreuz nicht sein (Themenbereich: Nachfolge)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Fürsorge Gottes
Themenbereich Alltagstrott
Themenbereich Hingabe an Gott
Themenbereich Nachfolge



Aktuelle Toplinks:

Jesus Christus lebt!!!

Endzeitliche News

Wie nah ist die Entrückung?

Die vier apokalyptischen Reiter und die Corona-Zeit

Stichwortsuche / Linkverzeichnisse

Covid-19 / Corona
Corona

Gemeindehilfsbund: Wichtige Infos über Corona-Impfstoffe

Weitere Infos ...

Agenda 2030
Agenda 2030

Die UNO-AGENDA 2030 und die kommende WELTREGIERUNG!

Vortrag Teil 1

Vortrag Teil 2

Weitere Infos ...

Aktuelle Endzeit-Infos aus biblischer Sicht

Wann wird die Entrückung sein bzw. wie nah sind wir der Entrückung?

Die Entrückung des Elia und die der Brautgemeinde

Corona Die vier apokalyptischen Reiter und die Corona-Zeit

Left Behind – Zurückgeblieben bei der Entrückung

Endzeitliche News

Ratschläge für Christen zum Umgang mit der Corona-Krise

Die 7 Sendschreiben mit ihrer Botschaft zur Entrückung und der Hochzeit des Lammes

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Zeichen des Menschensohns

Die Zeit des Endes und die ausstehenden 3 biblischen Festtag

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem

Gospel


The Gospel

"Ich war einst verloren, aber Jesus streckte mir seine Hand entgegen - und dieses Glück möchte ich mit Ihnen teilen!"

(Text) - (youtube)

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis