Weihnachtsgedichte

Gottes Botschaft in Reimform

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 26.09.2020

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.

Die Bibel ist absolut glaubwürdig!

Glaubwürdig ist das Wort, und ich will, daß du dies mit allem Nachdruck bekräftigst, damit die, welche an Gott gläubig wurden, darauf bedacht sind, eifrig gute Werke zu tun. Dies ist gut und nützlich für die Menschen.

Titus 3,8

Jesus ist das Wort!
Es gilt an jedem Ort
und zu jeder Zeit
bis in alle Ewigkeit!

Frage: Glauben wir der Bibel als das vollkommene und unfehlbare Wort Gottes oder nagen bei uns Zweifel?

Guter Rat: Bibelkritiker werfen der Bibel vor, sich zu widersprechen, können aber keinen Beweis dafür erbringen. Auffällig ist auch, dass sich die Bibelkritiker selbst beständig widersprechen. Bibelkritikern kann man nicht vertrauen, aber man ist gut beraten, der Bibel zu vertrauen: Sie ist absolut wahr!

Weihnachtsgedichte

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Weihnachtsgedichte-Menüs geblättert werden)


Weihnachtsgedanken

Weihnachtsgedicht


Wie war einst die Weihnacht fantastisch.
Ein jeder hat gern sie erlebt.
Doch heute betrachtet, sarkastisch,
man über den Dingen längst steht.

Wo damals, nach Stress vieler Wochen,
in Andacht zur Ruhe man kam,
wird lang mit der Sitte gebrochen.
Der Zeit die Besinnung man nahm.

Geschäftssücht‘ges Treiben steht oben
als Höhepunkt, einmal im Jahr.
Die Krippe, nach hinten verschoben,
die ehemals Mittelpunkt war.

Bestrebt, sich einander zu schenken,
was jeder im Grunde doch hat,
ging letztlich verloren, Gedenken,
worum uns der Retter einst bat?

Man rennt durch die Straßen in Eile
im Rausch für das kommende Fest,
wobei sich auf keinerlei Meile
das Gottesswort finden mehr lässt.

Wie gern stünd es wieder inmitten.
Es wurde vergessen, verdrängt.
Lasst uns um Gedenken den bitten,
der uns jeden Tag doch beschenkt.


(Weihnachtsgedicht, Autor: Anette Esposito, 2008)


  Copyright © by Anette Esposito, 2008, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden

Suchen Sie seelsorgerliche Hilfe? Unter Seelsorge / christliche Lebenshilfe finden Sie Kontaktadressen

Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Allgenugsam Wesen (Themenbereich: Ruhe und Frieden)
Ohne Gott (Themenbereich: Ruhe und Frieden)
Geweihte Nacht (Themenbereich: Weihnachtsgedicht)
Auf dem Lamm ruht meine Seele (Themenbereich: Ruhe und Frieden)
Wie ein Strom von oben (Themenbereich: Ruhe und Frieden)
Weihnachten – eine Zeit der Sinnlichkeit (Themenbereich: Weihnachtsgedicht)
Nun gingst auch du zur Sabbatsruh (Themenbereich: Ruhe und Frieden)
In der Stille bei Dir (Themenbereich: Ruhe und Frieden)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Weihnachten
Themenbereich Frieden



Gospel


The Gospel

"Ich war einst verloren, aber Jesus streckte mir seine Hand entgegen - und dieses Glück möchte ich mit Ihnen teilen!"

(Text) - (youtube)

Covid-19 / Corona
Corona-Traktat

Was hat Corona mit Gott zu tun?

(Traktat)

(mehr Corona/Covid-19-Traktate)

Topaktuelle Endzeit-Bibelarbeiten

Wann wird die Entrückung sein bzw. wie nah sind wir der Entrückung?

Die 7 Sendschreiben mit ihrer Botschaft zur Entrückung und der Hochzeit des Lammes

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Die Zeit des Endes und die ausstehenden 3 biblischen Festtag

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis