Passionslieder

christliche Gedichte und Lieder

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 19.05.2024

TLZ-Smartphone-AppSmartphone-App   Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.   Tagesleitzettel druckenDruck

Pfingsten

Und als der Tag der Pfingsten sich erfüllte, waren sie alle einmütig beisammen.

Apg. 2,1

Einmütig waren die Jünger an einem Ort
und gehorchten somit Jesu Christi Wort.
So lasst uns auch einmütig zusammenstehen
und unserer Heimholung entgegen sehen!

Frage: Heute feiern wir Pfingsten mit der Ausgießung des Heiligen Geistes. Was fällt uns beim ersten Vers der Beschreibung der Pfingstereignisse auf?

Zur Beachtung: Die Aussage der Einmütigkeit und Gemeinschaft erinnert an Jesu hohepriesterliches Gebet unmittelbar vor Seiner Passion zur Kaufpreiszahlung der Brautgemeinde, dass diese auch EINS sei! Im Judentum wird die Gesetzgebung am Berg Sinai an Pfingsten terminiert: Gott kam mit Posaunenschall auf den Berg herab und gab Israel die Zehn Gebote (2 Mose 19-20), was quasi das Grundgesetzt des damit erstandenen Volk Gottes war. Mit Israel begann es also! Später wurde das Gottesvolk mit Sprachredenzeichen am Pfingsttag auf die Heiden ausgedehnt (Römer 11,17-24). Man hörte einen Schall (griech. Echos), der an Posaunenschall und an die letzte Posaune zur Entrückung der Gemeinde erinnert (1. Kor. 15,52)! Nach der ersten und zweiten Posaune Gottes wird es also eine letzte Posaune geben. Lasst uns einmütig zusammenstehen und für den Abschluss der Gemeindezeit bereit sein!

( Link-Tipp zum Thema: www.youtube.com/watch?v=Xzs6p_cZDTc&t=800s )

Ostern, Kreuzigung Jesu, Passion (Karfreitagslieder)

1-20

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21-40

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41-60

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61-80

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81-96

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

91

92

93

94

95

96

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Passionslieder-Menüs geblättert werden oder eine Blockanzeige aufgerufen werden)


Ein Lämmlein geht und trägt die Schuld

Passionslied zu Joh. 1,29



Des andern Tages sieht Johannes Jesum zu ihm kommen und spricht: Siehe, das ist Gottes Lamm, welches der Welt Sünde trägt!

Joh. 1,29 (Luther 1912)


1. Ein Lämmlein geht und trägt die Schuld
der Welt und ihrer Kinder,
es geht und träget in Geduld
die Sünden aller Sünder.
Es geht dahin, wird matt und krank,
ergibt sich auf die Würgebank,
entsaget allen Freuden.
Es nimmt auf sich Schmach, Hohn und Spott,
Angst, Wunden, Striemen, Kreuz und Tod,
und spricht: Ich will’s gern leiden.

2. Das Lämmlein ist der große Freund
und Heiland meiner Seelen;
den, den hat Gott zum Sündenfeind
und Sühner wollen wählen.
"Geh hin, mein Kind, und nimm dich an
der Kinder, die Ich aus getan
zur Straf und Zornesruten;
die Straf ist schwer, der Zorn ist groß,
du kannst und sollst sie machen los
durch Sterben und durch Bluten."

3. "Ja, Vater, ja, von Herzensgrund,
leg auf, ich will Dir’s tragen;
mein Wollen hängt an deinem Mund,
mein Wirken ist dein Sagen."
O Wunderlieb, o Liebesmacht!
Du kannst, was nie ein Mensch gedacht,
Gott seinen Sohn abringen.
O Liebe, Liebe, Du bist stark:
Du streckest den in Grab und Sarg,
vor dem die Felsen springen.

4. Mein Lebetage will ich dich
aus meinem Sinn nicht lassen,
Dich will ich stets, gleichwie du mich,
mit Liebesarmen fassen.
Du sollst sein meines Herzens Licht,
und wenn mein Herz in Stücke bricht,
sollst du mein Herze bleiben.
Ich will mich dir, mein höchster Ruhm,
hiermit zu deinem Eigentum
beständiglich verschreiben.

5. Ich will von deiner Lieblichkeit
bei Nacht und Tage singen,
mich selbst auch dir nach Möglichkeit
zum Freudenopfer bringen.
Mein Bach des Lebens soll sich dir
und deinem Namen für und für
in Dankbarkeit ergießen;
und was du mir zu gut getan,
das will ich stets, so tief ich kann,
in mein Gedächtnis schließen.

6. Wenn endlich ich soll treten ein
in Deines Reiches Freuden,
so soll Dein Blut mein Purpur sein,
ich will mich darein kleiden;
es soll sein meines Hauptes Kron,
in welcher ich will vor den Thron
des höchsten Vaters gehen
und Dir, dem Er mich anvertraut,
als eine wohlgeschmückte Braut
an deiner Seite stehen.


(Passionslied, Autor: Paul Gerhardt (1607 - 1676))


Gedichtsband

Hinweis:
Obigen Liedtext mit Noten finden Sie auch im 'ev. Kirchengesangbuch'


Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
O, die tiefe Liebe Jesu (Themenbereich: Gottes Liebe)
Gottes Liebe (Themenbereich: Gottes Liebe)
Weine nicht, Gott lebet noch (Themenbereich: Gottes Liebe)
O meine Seel, du sollst den Herren preisen (Themenbereich: Gottes Liebe)
O Haupt voll Blut und Wunden (Themenbereich: Passionslied)
Sollt ich meinem Gott nicht singen (Themenbereich: Gottes Liebe)
Du kamst herab auf diese Welt (Themenbereich: Gottes Liebe)
Meine Seel, ermuntre dich (Themenbereich: Passionslied)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Kreuzigung
Themenbereich Gottes Lamm
Themenbereich Gottes Liebe



Friede mit Gott finden

„Lasst euch versöhnen mit Gott!“ (Bibel, 2. Kor. 5,20)"

Dieses kurze Gebet kann Deine Seele retten, wenn Du es aufrichtig meinst:

Lieber Jesus Christus, ich habe viele Fehler gemacht. Bitte vergib mir und nimm Dich meiner an und komm in mein Herz. Werde Du ab jetzt der Herr meines Lebens. Ich will an Dich glauben und Dir treu nachfolgen. Bitte heile mich und leite Du mich in allem. Lass mich durch Dich zu einem neuen Menschen werden und schenke mir Deinen tiefen göttlichen Frieden. Du hast den Tod besiegt und wenn ich an Dich glaube, sind mir alle Sünden vergeben. Dafür danke ich Dir von Herzen, Herr Jesus. Amen

Weitere Infos zu "Christ werden"

Vortrag-Tipp: Eile, rette deine Seele!

Kurzbotschaft "Lass dich versöhnen mit Gott!"

Biblische Geschichten
Biblische Geschichten

Lassen Sie Kindern biblische Geschichten anhand von Alltagssituationen lebendig werden.
Biblische Geschichten zum 2.-5. Buch Mose

Fragen - Antworten

Gaza-Krieg: Was sagt die Bibel zum weiteren Ablauf?

Wie nah sind wir der Entrückung?

Was ist die "Feigenbaum-generation" und die "Wiedergeburt Jerusalems"?

Wer ist die Frau in Offenbarung 12?

Warum bei 7 heilsgeschichtlichen Festen nur drei Wallfahrtanweisungen?

Wie geht Gottes Heilsplan weiter?

Welche endzeitlichen Zeichen gibt es mittlerweile?

Wohin mit meiner Schuld?

Wird Israel auseinanderbrechen?

Wann war Jesu Kreuzigung?

Gibt die Bibel Hinweise auf den zeitlichen Beginn der Trübsalszeit?

Was war der "Stern von Bethlehem"?

Was bedeutet das Fisch-Symbol auf manchen Autos?

Mit welchem Kurzgebet ist ewiges Leben im Himmel erlangbar?

Was bedeutet „in Jesus Namen" bitten?

Tod - und dann?

Was wird 5 Minuten nach dem Tode sein?
Prof. Dr. Werner Gitt

Glaubensvorbilder

George Whitefield

Wer kennt heute noch den Namen "George Whitefield" (1714-1770)? Dabei schenkte Gott die wohl größten Erweckungen in der englischsprachigen Welt unter seiner Verkündigung!
Was war der Schlüssel zu diesen Segensströmen?

George Whitefield - Ein Mann der Demut und ein Erwecker Englands und Amerikas

Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis