Christliche Themen

Gottes Botschaft in Reimform

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 02.08.2021

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.

Achtung! Meidet alles was Euch verführen kann!

Lasst euch nicht verführen! Schlechter Umgang verdirbt gute Sitten.

1. Kor. 15,33

Alles, was uns kann von Jesus scheiden
müssen wir ganz klar durchgehend meiden!
Lasst uns allein auf Jesu Wort bauen
anstatt auf Verführendes zu schauen!

Frage: Ein Spruch besagt: `Worauf man schaut, verändert einem nach dem geschauten`! Welchen Manipulationen setzen Sie sich aus?

Zu bedenken: Wer sich sündige Bilder bzw. Bilder die zur Sünde verführen anschaut, braucht sich nicht zu wundern, dass er in Versuchung gerät – und auch am Ende gegen Gott sündigt! Der heutige Bibelvers warnt vor schlechtem Umgang. Heutzutage bekommt man diesen auch per Fernsehen ins Haus. Beachtenswert sind zudem Studien, wonach sehr bestimmte zeitliche Bildfolgen Menschen in Trance setzen und zusätzlich für Manipulation öffnen. Auch wird mitunter bezüglich Fernsehen von `Gehirnwäsche` gesprochen. Ich erinnere mich an einen Missionar der erzählte: Die Gemeinde war gegen Fernsehen, aber ein Mitglied bestellte sich trotzdem einen Fernseher. Als dieser geliefert wurde stand auf einer großen Schleife: `Mit mir kommt die Welt in Dein Haus`. Der Missionar meinte dann: `Da gingen die Augen des Dummen auf!`. Lassen Sie nicht die Welt in Ihr Haus – sondern die Wahrheit in Jesus Christus!

( Link-Tipp zum Thema: www.zeitenschrift.com/news/wie-wir-durch-fernsehen-hypnotisiert-werden )

Christliche Themen

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des christliche Gedichte-Menüs geblättert werden)


JERUSALEM

Gedicht


Jerusalem, du hochgelobte Stadt,
von Gott gegründet, weisem Rat!
Jerusalem, mit Heil gesegnet!
Der Ort, wo ER sich offenbart,
wo ER sein Volk um sich geschart,
du Stadt, wo Gott uns ist begegnet.

Jerusalem - wo Abraham geweilt,
wo nach Morja er geeilt,
Jerusalem, wer kann verstehen?
Als er Sohn Isaak mit sich nahm,
um ihn zu opfern - seht nur an!
durft' er das Wirken Gottes sehen.

Jerusalem, du Gnadenort,
wo Gott einst wandte Prüfungsnot,
in Abraham's schlimmster Stunde.
Als er gehorsam damals war,
Gott ihn gesegnet wunderbar,
lauscht seiner Botschaft hehren Kunde:

"Zum Segen seist du jedem Volk,
weil du mir Ehrfurcht hast gezollt,
unzählbar seien deine Kinder!"
So segnet Gott wer ihm vertraut
und auf sein Allmachtswort gebaut,
der ist ein Überwinder!

Jerusalem - du Davids Stadt,
Gott einst des Isais Sohn berufen hat,
Stadt Gottes - ich will preisen!
Seht David, dieser Glaubensheld,
durch den Gott einst der ganzen Welt,
sein Heilsgeschehen wollt' beweisen.

Weil er vor Gott gewandelt ist,
hat er ihm nach gewisser Frist,
den Ort ganz klar gewiesen,
wo einst der Tempel stehen soll,
drum dankt ihm jubelnd, freudenvoll,
sein Name sei gepriesen!

Jerusalem, du heil'ge Stadt,
die Bundeslade war der Platz,
wo Gott einst selbst drin wohnte,
wo Priesterdienst versehen ward,
und Israels Volk vor ihm verharrt,
dort, wo er gnädig thronte.

Manch Opfertier hat einstmals dort,
getreu dem heil'gen Gotteswort,
für Menschenschuld das Leben
geopfert, bis später dann des Gottes Sohn,
der zu uns kam vom Himmelsthron,
sich selbst für uns gegeben.

Gar viel' Propheten wiesen hin,
auf Jesus, der nach Gottes Sinn,
die Welt erlösen werde.
Du Heil des Herrn, von Gott gesandt,
manch' Sünder hat sich hingewandt,
zum Retter - Licht der Erde!

Jerusalem, du Christusstadt,
nie jemand Höherer dort gepredigt hat,
JERUSALEM, wo JESUS lehrte!
So gern wollt' ich dort Hörer sein,
als er einst sprach zum Volk so rein,
von Gottes hehrem Werte.

Jerusalem, du Schreckensstadt,
wo Gott im Fleisch gelitten hat,
Jerusalem, wer kann's erfassen?
Der Herr am Kreuz, welch' Seelenpein!
der Heiland litt dort ganz allein,
war selbst von Gott verlassen.

Du dunkle Stadt, du Todesort,
wo Jesus trug die Sünden fort,
wo einst sein Blut geflossen.
Oh Siegesplatz - du Gnadenstadt,
der Marterpfahl, wo Jesus hat
des Teufels Macht gebrochen!

Des Tempels Vorhang riss entzwei,
zum Gottesthron kommt nur herbei,
der Eingang steht nun offen!
Gott will Beziehung pflegen - schaut!
Wohl dem, der unserm Herrn vertraut,
ein Sünder darf jetzt hoffen.

Jerusalem, Triumph - Ort groß,
ER lebt! Von Todesbanden los,
ist unser Herr - wir preisen!
Der Satan ist besiegt vom Held,
der Herr ist König - sagt's der Welt,
stimmt an die Siegesweisen!

Jerusalem, du Gottesstadt,
wohl dem, der dich zum Ruhplatz hat!
"Einst wirst du - JESUS - kommen!
Im Prachts- und Majestätsgewand
wirst du die Welt mit Gottes Hand
regier'n mit allen, die zu dir gekommen!"

Heil dir, Jerusalem - lobsingt!
Dem Schöpfer aller Welten bringt,
den Lobpreis seiner Güte!
Groß ist der Herr, sein ist die Macht,
die uns zuletzt ans Ziel gebracht,
ihn rühmet mein Gemüte!


(Gedicht, Autor: Heinrich Ardüser, 2018)


  Copyright © by Heinrich Ardüser, 2018, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden

Seite drucken   




Aktuelle Toplinks:

Jesus Christus lebt!!!

Endzeitliche News

Wie nah ist die Entrückung?

Die vier apokalyptischen Reiter und die Corona-Zeit

Stichwortsuche / Linkverzeichnisse

Covid-19 / Corona
Corona

Gemeindehilfsbund: Wichtige Infos über Corona-Impfstoffe

Orientierung für Christen:
CORONAKRISE und CORONA-IMPFUNG biblisch nüchtern beurteilen

Weitere Infos ...

Friede mit Gott finden

"„Lasst euch versöhnen mit Gott!“ (Bibel, 2. Kor. 5,20)"

Dieses kurze Gebet kann Deine Seele retten, wenn Du es aufrichtig meinst:

Lieber Jesus Christus, ich habe viele Fehler gemacht. Bitte vergib mir und nimm Dich meiner an und komm in mein Herz. Werde Du ab jetzt der Herr meines Lebens. Bitte heile mich und leite Du mich in allem. Lass mich durch Dich zu einem neuen Menschen werden und schenke mir Deinen tiefen göttlichen Frieden. Du hast den Tod besiegt und wenn ich an Dich glaube, sind mir alle Sünden vergeben. Dafür danke ich Dir von Herzen, Herr Jesus. Amen

Weitere Infos zu "Christ werden"

Agenda 2030 / NWO / Great Reset
Agenda 2030

Die UNO-AGENDA 2030 und die kommende WELTREGIERUNG!

Agenda 2030-Vortrag Teil 1

Agenda 2030-Vortrag Teil 2

Pastor Wolfgang Nestvogel:

Weltherrschaft als neue Weltordnung - The Great Reset?

Weitere Infos ...

Evangelistische Ideen
Evangelistische Ideen

„Jeder Christ – ein Evangelist!“ - so kann man Jesu Missions-Auftrag (Markus 16,15) auch betiteln. Ein paar praktische Anregungen finden Sie unter evangelistische Ideen.

Aktuelle Endzeit-Infos aus biblischer Sicht

Jesu Anweisungen an seine Brautgemeinde für die Entrückung (Lukas 21,25-36)

Wann wird die Entrückung sein bzw. wie nah sind wir der Entrückung?

Die Entrückung des Elia und die der Brautgemeinde

Corona Die vier apokalyptischen Reiter und die Corona-Zeit

Left Behind – Zurückgeblieben bei der Entrückung

Endzeitliche News

Gospel


The Gospel

"Ich war einst verloren, aber Jesus streckte mir seine Hand entgegen - und dieses Glück möchte ich mit Ihnen teilen!"

(Text) - (youtube)

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis