Passionslieder

Gottes Botschaft in Reimform

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 19.01.2021

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.

Es gilt anhand der Bibel zu prüfen, ob man der Obrigkeit gehorsam sein muss bzw. in gewissen Punkten darf

Jedermann sei untertan der Obrigkeit, die Gewalt über ihn hat. Denn es ist keine Obrigkeit außer von Gott; wo aber Obrigkeit ist, ist sie von Gott angeordnet. Darum: Wer sich der Obrigkeit widersetzt, der widerstrebt Gottes Anordnung; die ihr aber widerstreben, werden ihr Urteil empfangen. Denn die Gewalt haben, muss man nicht fürchten wegen guter, sondern wegen böser Werke. Willst du dich aber nicht fürchten vor der Obrigkeit, so tue Gutes, dann wirst du Lob von ihr erhalten.

Römer 13,1

Lasst uns als Christen der Obrigkeit untertan sein,
doch nur, soweit auch das Gewissen dabei rein!
Gottes Wort muss immer an erster Stelle stehen,
drum gilt es prüfend auf Anordnungen zu sehen!

Frage: Müssen sich Gotteskinder in allen Dingen der Obrigkeit unterordnen?

Zu beachten: Haben Sie die Frage genau gelesen? Eigentlich steckt die Antwort schon in der Frage drin: „Gottkinder“ sind Kinder Gottes und Sein Wort ist DER Maßstab! Seine Gebote stehen über allen anderen Geboten, so wie das Grundgesetzt über allen anderen Gesetzen steht. Entsprechend heißt es auch in Apg. 5,29: „Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen“! Gott ist ganz klar ein Gott der Ordnung (1. Kor. 14,33) und Unordnung bringt Unfrieden. Daniel ließ sich aber nicht das Gebet zu Gott verbieten – mit allen Konsequenzen (Löwengrube) oder seine 3 Freunde beteten das Götzenbild nicht an – ebenfalls mit Konsequenzen (Feuerofen). Lasst uns also der Obrigkeit soweit möglich untertan sein – aber mit allen Konsequenzen Gott mehr gehorchen, wo es gegen Gottes Wort geht!

( Link-Tipp zum Thema: www.youtube.com/watch?v=SQH6qxQ7sAI )

Ostern, Kreuzigung Jesu, Passion (Karfreitagslieder)

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

91

92

93

94

95

96

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Passionslieder-Menüs geblättert werden)


Friedefürst, zu dem wir flehen

Passionslied, Melodie: Alle Menschen müssen sterben


1. Friedefürst, zu dem wir flehen,
Mittler, den der Glaube ehrt,
hör´ uns in den Himmelshöhen!
Nächst an Gott bist du verklärt;
der auf Golgatha gehangen,
ist zum Vater hinaufgegangen;
deine Liebe bringt uns da
seinem Vaterherzen nah.

2. Dir nur können wir vertrauen:
Aus ist aller eigne Ruhm!
Unsrer Sehnsucht Blicke schauen,
Sünderfreund, nach dir sich um;
wenn wir unsre Blöße sehen,
fast vor Höllenangst vergehen,
sende unserm Glaubensblick
deines Trostes Strahl zurück!

3. Ach, für wen hast du gezittert,
betend in den Staub gestreckt,
ganz von Todesangst erschüttert,
und mit blut´gem Schweiß bedeckt?
Furchtbar führt die Richterstrenge
dich so viele Martergänge;
an dem Kreuz verlässt sie dich,
und für wen? Gottlob, für mich!

4. Meine Schmach fiel auf dich nieder,
meine Fesseln banden dich;
alle Martern deiner Glieder,
deines Herzens machte ich;
ach, was brachte jede Stunde
bis zu letzten Seitenwunde!
Meine Strafe kam auf dich,
und der Segen war für mich.

5. Gnade strömt in deinem Blute,
Trost aus deiner Todesangst;
unaussprechlich ist das Gute,
das du sterbend uns errangst.
Herr, ich glaub´ an deine Leiden,
der du an des Vaters Seiten
für verlass´ne Sünder bitt´st,
schwache mitleidsvoll vertrittst.

6. Die Vergebung aller Sünden,
Gottversöhner, suchen wir;
Gnadendurstig lass uns finden
die Gerechtigkeit in dir!
Will die große Schuld uns schrecken,
lass uns deine Unschuld decken;
alle Schuld und Strafe schenk´,
deines Todes eingedenk.

7. Wir bedürfen deinen Frieden,
Mittler zwischen uns und Gott!
Schenk´ die Seelenruh den Müden!
Du bist unser Weg zu Gott.
Hilf uns froh zu ihm uns wagen,
ihm vertraulich Vater sagen;
seiner rühmt sich jedes Kind,
weil wir nun versöhnet sind.

8. Im Gedächtnis deiner Leiden
kämpfen wir uns durch die Welt,
haben dich im Kampf zur Seiten,
der die Schwachen aufrecht hält.
Dank dir, treuer Überwinder,
ewig´s Heil der Menschenkinder!
Das Lobpreisen deiner Pein
wird dort unaussprechlich sein.


(Passionslied, Autor: Johann Gottfried Schöner (1749 - 1818)


Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Erntedankfest (Themenbereich: Gott danken)
Nun laßt uns Gott dem Herren (Themenbereich: Gott danken)
Schwing dich auf mein ganz Gemüte (Themenbereich: Gott danken)
Wir wollen Deinen Tod verkünden (Themenbereich: Gott danken)
Ich singe Dir mit Herz und Mund (Themenbereich: Gott danken)
Ich lobe dich von ganzer Seelen (Themenbereich: Gott danken)
Wir pflügen, und wir streuen (Themenbereich: Gott danken)
Juble, mein Herz, ich habe den Heiland gefunden (Themenbereich: Gott danken)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Dank an Gott
Themenbereich Kreuzigung



Aktuelle Toplinks:

Endzeitliche News

Wie nah ist die Entrückung?

Die vier apokalyptischen Reiter und die Corona-Zeit

Stichwortsuche / Linkverzeichnisse

Predigten
Predigten

Livestream-Predigt jeden Sonntag ab ca. 10:10 sowie Predigt-Archiv

Topaktuelle Endzeit-Infos aus biblischer Sicht

Wann wird die Entrückung sein bzw. wie nah sind wir der Entrückung?

Die Entrückung des Elia und die der Brautgemeinde

Corona Die vier apokalyptischen Reiter und die Corona-Zeit

Left Behind – Zurückgeblieben bei der Entrückung

Endzeitliche News

Ratschläge für Christen zum Umgang mit der Corona-Krise

Die 7 Sendschreiben mit ihrer Botschaft zur Entrückung und der Hochzeit des Lammes

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Zeichen des Menschensohns

Die Zeit des Endes und die ausstehenden 3 biblischen Festtag

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem

Gospel


The Gospel

"Ich war einst verloren, aber Jesus streckte mir seine Hand entgegen - und dieses Glück möchte ich mit Ihnen teilen!"

(Text) - (youtube)

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis