Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Sorgenlast Gott bringen
Gottes Botschaft in Reimform

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 23.08.2019

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Wen der Geist Gottes treibt, hört auf das, was Gott sagt!

Sie sprach zu ihr: Alles, was du mir sagst, will ich tun.

Rut 3, 5

Herr Jesus: Auf Dich allein,
will ich nur allzeit hören!
Ich möchte Dir gehorsam sein
statt die Beziehung zu zerstören,
was ich so gnädig von Dir habe,
ist Liebe nur, Du Stifter jeder Gabe.

Frage: Hören wir auf Gott und tun wir das, was Er sagt?

Tipp: Rut hörte auf das, was ihre Schwiegermutter zu ihr gesagt hatte und setzte dies in die Tat um. So, wie Rut ihrer Schwiegermutter gegenüber gehorsam war, sollen wir Gott gegenüber gehorsam sein. Dazu gehört vor allem, dass wir beten und die Bibel intensiv studieren und uns über Sein Wort mit anderen wiedergeborenen Christen auszutauschen.

Nöte und Sorgen Gott bringen und Hilfe finden

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

91

92

93

94

95

96

97

98

99

100

101

102

103

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Bittlieder und Bittgedichte-Menüs geblättert werden)


Das finstere Tal

Bittgedicht zu Psalm 23,4



Und ob ich schon wanderte im finstern Tal, fürchte ich kein Unglück; denn du bist bei mir, dein Stecken und dein Stab trösten mich.

Psalm 23,4 (Luther 1912)


Ich wandere durch ein finst’res Tal
Felswände ragen hoch hinauf.
Der steile Pfad wird mir zur Qual,
hemmt meines Fußes Lauf.

Im Dämmerlicht kein Sonnenstrahl,
nur dichter feuchter Wald.
Glänzende Moose ohne Zahl,
ein Nebel weiß und kalt.

So geht mein Lebensweg dahin,
darf ich noch Hoffnung finden?
Ich suche nach der Leiden Sinn,
doch kann ich’s nicht ergründen.

Allmächt’ger Gott wehr doch der Not,
lass dunkle Schatten weichen.
Reiß mich aus diesem Seelentod,
gib mir ein Hoffnungszeichen!

So bitt ich Dich und Du hörst zu,
wie schon vor tausend Jahren.
Du gabst den zagend Seelen Ruh,
wie es Dein Volk erfahren.

So willst auch Du mit Deiner Gnad,
mich armes Kind begleiten.
Du führst mich auf den hellen Pfad
In neue, heile Zeiten.


(Bittgedicht, Autor: Johannes Kandel, 2015)


  Copyright © by Johannes Kandel, 2015, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden

Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Gebetserhörung und doch keine Umkehr (Themenbereich: Gottes Hilfe)
Ach was sind wir ohne Jesus ? (Themenbereich: Finsternis)
Getäuscht? (Themenbereich: Gottes Hilfe)
Befiehl du deine Wege (Themenbereich: Gottes Hilfe)
Wenn dich Unglück hat betreten (Themenbereich: Not)
Gott allein die Ehre (Themenbereich: Gottes Hilfe)
Hilfe- und Trostgedichte und -Lieder (Themenbereich: Gottes Hilfe)
Befiehl du deine Wege (Themenbereich: Gottes Hilfe)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Sorgenlast
Themenbereich Leid
Themenbereich Hilfe Gottes
Themenbereich Gottlosigkeit



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage