Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Gedichte zu Bibelversen
Gottes Botschaft in Reimform

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 20.10.2018

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Gott lieben, danken, loben und anbeten!

Und wenn du gegessen hast und satt geworden bist, dann sollst du den HERRN, deinen Gott, loben für das gute Land, das er dir gegeben hat. Hüte dich, dass du den HERRN, deinen Gott, nicht vergisst.

5.Mose 8,10-11a

Lasst uns unseren Gott dort droben
für Wohltaten danken und loben,
Ihm jeden Tag Ruhm und Preis geben
und stets zu seiner Ehre leben

Frage: Denken wir bei allen Segnungen und Wohltaten an deren Quelle: Jesus Christus? Loben und danken wir Ihn auch für all dies?

Tipp: Die meisten Menschen essen und werden satt – aber denken nicht an den Schöpfer der all dies erst möglich machte und der uns das Leben gegeben hat. Gehören Sie zu diesen oder zu der Gruppe von der Psalm 16,8a spricht: „Ich habe den HERRN allezeit vor Augen“? Der heutige Bibelvers ermahnt uns, Gott den HERRN ja nicht zu vergessen und Ihn für alles „satt werden“ zu loben. Von Abraham, Isaak, David, Hiob etc. heißt es, dass sie im hohen Alter „lebenssatt“ waren, also ein erfülltes, gesegnetes Leben hatten. Aber sie gaben Gott die Ehre dafür! Lasst uns ihnen nachahmen und auch Jesus Christus, unserem HERRN und Heiland für all Wohltaten danken, loben und preisen! Gründe gibt es wahrlich genug!

Gedichte zu Bibelversen (Bibelgedichte)

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

91

92

93

94

95

96

97

98

99

100

101

102

103

104

105

106

107

108

109

110

111

112

113

114

115

116

117

118

119

120

121

122

123

124

125

126

127

128

129

130

131

132

133

134

135

136

137

138

139

140

141

142

143

144

145

146

147

148

149

150

151

152

153

154

155

156

157

158

159

160

161

162

163

164

165

166

167

168

169

170

171

172

173

174

175

176

177

178

179

180

181

182

183

184

185

186

187

188

189

190

191

192

193

194

195

196

197

198

199

200

201

202

203

204

205

206

207

208

209

210

211

212

213

214

215

216

217

218

219

220

221

222

223

224

225

226

227

228

229

230

231

232

233

234

235

236

237

238

239

240

241

242

243

244

245

246

247

248

249

250

251

252

253

254

255

256

257

258

259

260

261

262

263

264

265

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Bibelgedichte-Menüs geblättert werden)


Bartimäus

Bibellied zu Markus 10,46-52



Und sie kamen gen Jericho. Und da er aus Jericho ging, er und seine Jünger und ein großes Volk, da saß ein Blinder, Bartimäus, des Timäus Sohn, am Wege und bettelte....

Markus 10,46-52 (Luther 1912)


Bartimäus
Melodie: Andreas Schmidt (nach einer russischen Volksweise)


1. Elend und blind saß ich da,
sah nichts, was um mich geschah.
Bettelte um etwas Brot,
hilflos und in großer Not.
Einst zog die Menge vorbei,
drohte mir bei meinem Schrei.
Endlich stand Jesus vor mir,
fragte: "Was soll tun ich dir?"
Jesus, erbarme Dich mein!
Schrecklich, in ständiger Finsternis sein!
Schenke das Augenlicht mir!
Jesus, ich flehe zu Dir!

2. Sehend war ich nach dem Wort,
das Er mir schenkte, sofort.
Folgte Ihm nach und pries Gott,
frei von Blindheit und Not.
"Glaube gerettet hat dich."
sagte der Herr gnädiglich,
schenkte mir Leben und Heil,
kehrte zu sich meine Seel.
Jesus, jetzt preise ich Dich!
Und will Dir danken, mein Herr, ewiglich!
Du gabst das Augenlicht mir!
Jesus, wie danke ich Dir!

3. Irrst du noch durch diese Welt?
Zitterst, was auf dich noch fällt?
Ist deine Seele noch blind?
Eile zu Gott doch geschwind!
Er macht die Augen dir auf,
führt dich ins Leben hinauf.
Komm doch, eile so fort!
Wartet der Herr auf dein Wort.
Jesus erbarmet sich dein!
Brauchst nicht in ewiger Finsternis sein!
Leben und Licht schnekt Er dir!
Seele, o danke ihm dafür!


(Bibellied, Autor: Katja Sawadski, 2005)


  Copyright © by Katja Sawadski, 2005, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden

 Melodie anhören   Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Gedichte zu Bibelversen (Themenbereich: Bibelgedichte)
König, dessen Majestät (Themenbereich: Barmherzigkeit Gottes)
Mir ist Erbarmung widerfahren (Themenbereich: Barmherzigkeit Gottes)
BARTIMÄUS (Themenbereich: Blindheit (körperlich))
Die geistliche Waffenrüstung (Themenbereich: Bibelgedichte)
Herr deine Gnade sie fällt auf mein Leben (Themenbereich: Barmherzigkeit Gottes)
Arche (Themenbereich: Bibelgedichte)
Du, irrst durch die Straßen (Themenbereich: Barmherzigkeit Gottes)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Krankheit
Themenbereich Bibelgeschichten
Themenbereich blinder Bartimäus
Themenbereich Barmherzigkeit Gottes
Themenbereich Gesundheit



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Buchempfehlung

Ein umfassendes Bibelstudium

Anhand von Fragen und Antworten in Selbststudium oder Bibelkreis das Gebetsleben bereichern und vertiefen.

Weitere Infos ...