Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 24.10.2020
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=4111

Das Wesen der Fürbitte

zurück zum
Beitrag



Bisher habt ihr nichts gebeten in meinem Namen. Bittet, so werdet ihr nehmen, daß eure Freude vollkommen sei.

Joh. 16,24 (Luther 1912)


Heilige Hände zum Beten erhoben.
Heilige Stille mit Jesus allein.
Heiliger Hilferuf zu Gott, dem Vater.
Heiliges Warten der Betergemein`

Heiliges Ringen für irrende Sünder.
Heiliges Beistehn in Not und in Leid.
Heiliges Zittern für wankende Kinder.
Heilige Eintracht zum Flehen bereit.

Heiliges Harren, beständig im Beten.
Heiliges Ueben in Gottes Geduld.
Heiliges Anhalten für andere Menschen.
Heiliges Vergeben der Anderen Schuld.

Herr, oh wo sind denn die heiligen Beter?
Die niemals weichen im Grauen der Nacht.
Herr, wo sind solche geheiligten Kämpfer?
Die treulich halten für Andere Wacht.

Wer hilft denn Dir Deine Ernte zu sammeln?
Wer streut den Samen aufs wartende Feld?
Jesus, wir bitten Dich in Gottes Namen.
Dass Du dir selber die Diener erwählst.


(Gedicht, Autor: Heinrich Ardüser, 2005)


  Copyright © by Heinrich Ardüser, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden