Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 14.06.2024
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=14155

Freue dich, Jüngling

zurück zum
Beitrag



So freue dich, Jüngling, in deiner Jugend und laß dein Herz guter Dinge sein in deiner Jugend. Tue, was dein Herz gelüstet und deinen Augen gefällt, und wisse, daß dich Gott um dies alles wird vor Gericht führen. Laß die Traurigkeit in deinem Herzen und tue das Übel von deinem Leibe; denn Kindheit und Jugend ist eitel.

Prediger 11,9-10 (Luther 1912)


Freue dich in deiner Jugend,
Was dein Herz gelüstet tu,
Sei es Augenlust, Untugend,
Vor 's Gericht kommst du dafür.

Jede Tat und jede Sünde
Sieht dein Gott in jeder Stund‘,
Halte fern vom Leib das Übel,
Dass die Seele bleibt gesund.

Wie im Himmel schönes Sternbild,
Zieht die Sünde mächtig dich!
Dich enttäuschen wird ihr Trugbild,
Wahre Freude gibt sie nicht.

Satan lockt in schöner Maske
In die Sünde listig, klug.
Einst erleiden wirst Fiasko,
Bitter leiden vom Betrug!

Alle Mittel er verwendet:
Bilder, List und Zauberei.
Wie vom Scheinwerfer verblendet,
Kommst in Sündensklaverei.

In die Sackgasse gelangen
Wirst in dieser Sklaverei,
Es wird sich freu'n die alte Schlange,
Selbst kannst du dich nicht befrei'n!

Der Böse sucht dich zu verführen,
Deine Seele tötet er,
In die Hölle will er führen,
Retten kann nur Gott, der Herr!

Hüte dich in jungen Jahren
Vor der Untugend und Sünd‘!
Suche Gott, Er wird bewahren
Deinen Geist und Leib gesund!

Die Sünde wird dich, Jüngling, quälen,
In die Hölle führt sie hin.
Nur in Gott ist Heil der Seele,
Suche Gott und diene Ihm!


(Gedicht, Autor: Rosa Teiwald, 2024)


  Copyright © by Rosa Teiwald, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden