Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 27.07.2021
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=13890

Vergänglichkeit & Unvergänglichkeit

zurück zum
Beitrag


Die vergängliche Welt
existiert nicht ewig unterm Himmelszelt.
Die Erde mit ihren Ordnungen,
Gesetzen und Regierungen.
Der Menschen Lebenszeit
ist wie ein alterndes Kleid.
Auch die wunderschöne Natur
wird vergehen mit jeder Kreatur.
Geschichtliche Errungenschaften,
wie auch all unsere Bekanntschaften.

“Denn was sichtbar ist, das ist zeitlich;
was aber unsichtbar ist, das ist ewig.”

Die unvergängliche Ausnahme
ist der allmächtig heilige Gottesname.
Sein ewig himmlisches Reich
entbehrt jeden irdischen Vergleich.
Der dreieinige Schöpfergott
macht antigöttliche Weisheiten zu Spott.
Generationen von Christusgläubigen
dienen freudig Gott, der sie versorgen wird.
Kein Wort Gottes wird je vergehen:
Wir werden nur mit Seiner Wahrheit bestehen!

“Himmel und Erde werden vergeh´n,
aber meine Worte werden nicht vergeh´n!”

2.Korinther 4,18b; Lukas 21,33


(Gedicht, Autor: Ingolf Braun, 2021)


  Copyright © by Ingolf Braun, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden