Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 20.09.2020
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=13436

Leiden an der Kirche

zurück zum
Beitrag



Denn es werden falsche Christi und falsche Propheten aufstehen und große Zeichen und Wunder tun, daß verführt werden in dem Irrtum (wo es möglich wäre) auch die Auserwählten.

Matthäus 24,24 (Luther 1912)


Ökolinke, Genderwahn,
die Kirche meint so kommt sie an
bei den „modernen“ Zeitgenossen,
die mit der Bibel abgeschlossen.

Die Bibel erscheint als Märchenbuch
und das AT fast wie ein Fluch.
Dass Jesus heilte unter Leuten
soll man nur symbolisch deuten.

Was der „Moderne“ widerspricht
das gibt es eben dann auch nicht.
Das leere Grab nur Phantasie?
Sah man den Auferstandenen nie?

Unser geistlich Personal
bereitet uns so manche Qual.
Oft wird pädagogisch nur geschwätzt,
der fromme Christ ist bass entsetzt.

Wo bleibt das Evangelium?
Man redet meistens nur herum,
ganz out ist Herrgott als der Richter,
man löscht die „Jüngsten Tages“ Lichter.

Auch Jesu Wiederkunft ist nicht gelitten,
da wird zum Streichkonzert geschritten.
Die „Endzeit“ gibt’s dann einfach nicht,
weil für die Gläubigen zu schlicht.

Und so erklären gelehrte Leute
was christlich sein darf auch noch heute.
O Herr lass Hirn vom Himmel fliegen
damit die Frommen nicht erliegen.

Dein Wort sie sollen lassen stehn
trotz Theolog- und Kritikwahn.


(Gedicht, Autor: Johannes Kandel, 2015)


  Copyright © by Johannes Kandel, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden