Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 05.12.2020
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=13385

Dämonen

zurück zum
Beitrag


In unser „aufgeklärten“ Zeit
ist’s mit Gott und Glaube nicht sehr weit.
Doch die so „aufgeklärten“ Leute
„glauben“ inbrünstig auch noch heute.

Nur nicht an Gott und Christi Taten,
sie lassen sich ganz anders raten:

Horoskope, Amulette, Hufeisen an der Tür,
Esoterik, alte Kulte, neue Heiden finden wir.
Vampire, Satanismus, Heidenfiguren,
Pendeln, Beschwörung und Auguren.

So sind die Menschen, die hier wohnen,
stark besessen von Dämonen.
Die statt helfen doch nur quälen,
wovon manch Schicksale erzählen.

Wer macht die Menschen wieder frei?
Wer hört ihren Verzweiflungsschrei?
Der, der immer für uns ist,
der gnädige Herr Jesus Christ!

Er trieb einst die Dämonen aus,
Er reinigt heute auch Dein Haus.
Flieh nur zu ihm, der immer treu,
kennt Deine Angst, macht alles neu.

Vertrau ihm nur Dein Leben an,
Er kommt zu Dir, der Schmerzensmann!


(Gedicht, Autor: Johannes Kandel, 2015)


  Copyright © by Johannes Kandel, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden