Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 22.06.2021
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=13384

Bei dir verweilen

zurück zum
Beitrag


Wer kann, o Herr, dein Sehnen fassen,
dass du bei Menschen wohnen willst?
Du Heiliger, du großer Gott,
du müsstest solche Wesen hassen.
Doch du hast dich zu uns bekannt.
Dein Wunsch ist, dich uns mitzuteilen.
Wir dürfen schon in dieser Zeit
und bis in alle Ewigkeit
bei dir verweilen.


(Gedicht, Autor: Toni Jung (1918 – 2014))


  Copyright © by Toni Jung (1918 – 2014), www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden