Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 20.09.2020
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=13124

Ach, traue nicht der Welt!

zurück zum
Beitrag


1. Ach, traue nicht der Welt!
Sonst wird sie dich betrügen;
sie hat nichts, damit sie
kann einen Geist vergnügen;
sie schätzet Jesum hin,
um schnödes Gut und Geld,
und achtet Seiner nicht.
Ach, traue nicht der Welt!

2. Ach traue nicht der Welt!
Denn sie ist aller Orten
voll Falschheit, Heuchelei,
erfüllt von eiteln Worten.
So sie dich liebkost,
sich dir gefällig stellt,
sucht sie nur deinen Fall;
ach traue nicht der Welt!

3. Ach traue nicht der Welt!
Denn ihre Herrlichkeiten
vergehen, wie sie sind
entstanden mit den Zeiten.
Der nur bleibt ewig stehn,
wenn sie zerbricht und fällt,
wer Jesum treulich liebt;
drum traue nicht der Welt!

4. Ach traue nicht der Welt!
Lass Jesu heil´ges Wesen,
Sein Leben und Licht
zur Lust dir sein erlesen.
Wenn Er voll Lieb und Treu´
sich hier zu uns gesellt,
so bleibt's uns ewig wohl.
Fahr´ hin, du arge Welt!


(Lied, Autor: Unbekannt - Aus dem Liederschatz von Albert Knapp)