Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 22.06.2021
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=12907

Gott, der Du Quell der Wesen bist

zurück zum
Beitrag


1. Gott, der Du Quell der Wesen bist,
vor dem nichts war, ohn´ den nichts ist,
in welchem Alles lebet;
Herr, dessen Wahrheit, Weisheit, Macht,
Gerechtigkeit und Güt´ und Pracht,
Natur und Schrift erhebet;
Ew´ger, Sel´ger, dem zur Ehre
Engelchöre heilig singen;
lass mein Loblied zu Dir dringen!

2. Gott Vater, der die ganze Welt
aus nichts erschuf und noch erhält,
der was er machte, liebet;
der Sonn´ und Mond und Stern´ bewegt,
der dem, was Luft und Erde trägt,
als Vater Speise gebet:
Schöpfer, Schöpfer! Mach´ uns kräftig
und geschäftig, Dich zu ehren
Dich, dem Ruhm und Dank gehören.

3. Gott Sohn, der aus des Vaters Schoß
auf Erden kam, Sein Blut vergoss,
und uns mit Gott versöhnte;
der willig litt und für uns starb,
und Heil und Leben uns erwarb,
der uns mit Segen krönte:
Heiland, Heiland! Lass im Leiden,
lass beim Scheiden zum Erquicken
uns Dein treues Herz erblicken!

4. Gott, Heil´ger Geist, Du Geist der Kraft,
der neue Herzen in uns schafft,
und uns zu Christo führet;
der seine Kirch´ in dieser Welt
erleuchtet, heiliger erhält,
vermehrt mit Gaben zieret:
Tröster, Tröster! Komm hernieder,
tröst uns wieder nach den Schmerzen;
wohn´ und wirk´ in unser Herzen.

5. Gott Vater, Sohn und Heil´ger Geist!
Der Gnadenbund der Taufe heißt
Dich unsern Gott uns nennen;
ich glaub´ an Dich und diene Dir;
Dreiein´ger Gott, o gib Dich mir
recht heilsam zu erkennen.
Mein Gott, Mein Gott! Dir ergeben
lass mich leben Dir vertrauen,
bis ich einst Dich werde schauen.


(Lied, Autor: Unbekannt - Aus dem Liederschatz von Albert Knapp)