Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 17.06.2021
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=11881

Worauf baue ich?

zurück zum
Beitrag



Der Wandel sei ohne Geiz; und laßt euch genügen an dem, was da ist. Denn er hat gesagt: "Ich will dich nicht verlassen noch versäumen ";

Hebräer 13,5 (Luther 1912)


Worauf baue ich?
Will ich mir ein Häuschen bauen,
muss ich nach den Mäusen schauen.
Ziegelstein, Beton und Pflaster,
kosten eine Menge Zaster.

Auch für Teppich und Tapete,
brauch ich eine Stange Knete.
Nehm ich mir ein Darlehn auf,
kommen kräftig Zinsen drauf!

Drum werde ich mich noch gedulden,
denn ich will jetzt keine Schulden!
Auf dem Baumarkt ist nichts los,
für ´nen Bauherrn ohne Moos.

Händler haben kein Entzücken,
an ´nem Menschen ohne Mücken.
Denn auch hier regiert das Geld,
wie sonst überall auf dieser Welt!

Drum baue ich auf Jesus Christ,
weil er das Fundament meines Lebens ist.
Nach Mammon steht ihm nicht der Sinn.
Zu ihm darf ich so kommen, wie ich bin.


(Gedicht, Autor: Sabine Brauer, 2009)


  Copyright © by Sabine Brauer, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden