Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 14.06.2024
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=11869

Selig sind des Himmels Erben

zurück zum
Beitrag


1. Selig sind des Himmels Erben,
die Toten, die im Herren sterben,
zur Auferstehung eingeweiht!
Nach den letzten Augenblicken
des Todesschlummers folgt Entzücken,
folgt Wonne der Unsterblichkeit;
im Frieden ruhen sie,
los von der Erde Müh.
Hosianna!
Vor Gottes Thron
zu seinem Sohn
begleiten ihre Werke sie.

2. Dank, Anbetung Preis und Ehre,
Macht, Weisheit, ewig, ewig Ehre
sei dir, Versöhner Jesu Christ!
Ihr, der Überwinder Chöre,
bringt Dank, Anbetung, Preis und Ehre
dem Lamme, das geopfert ist!
Er sank wie wir ins Grab,
wischt unsre Tränen ab,
alle Tränen.
Er hat´s vollbracht;
nicht Tag, nicht Nacht
wird an des Lammes Throne sein.

3. Nicht der Mond, nicht mehr die Sonne
scheint uns alsdann; er ist uns Sonne,
der Sohn, die Herrlichkeit des Herrn.
Heil, nach dem wir weinend rangen,
nun bist du, Heil, uns aufgegangen,
nicht mehr im Dunkeln, nicht von fern.
Nun weinen wir nicht mehr,
das Alte ist nicht mehr,
Halleluja!
Er sank hinab, doch von dem Grab
erstand er, und wir folgen ihm.


(Lied, Autor: Friedrich Gottlieb Klopstock (1724 - 1803))