Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 31.07.2021
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=11114

Einer ist König, Immanuel sieget !

zurück zum
Beitrag



Da sprach Pilatus zu ihm: So bist du dennoch ein König? Jesus antwortete: Du sagst es, ich bin ein König. Ich bin dazu geboren und in die Welt gekommen, daß ich für die Wahrheit zeugen soll. Wer aus der Wahrheit ist, der höret meine Stimme.

Joh. 18,37 (Luther 1912)


1. Einer ist König, Immanuel sieget!
Bebet, ihr Feinde, und gebet die Flucht!
Zion hingegen, sei innig vergnüget,
labe dein Herze mit himmlischer Frucht!
Ewiges Leben, unendlichen Frieden,
Freude die Fülle hat er uns beschieden.

2. Stärket die Hände, ermuntert die Herzen,
trauet mit Freuden dem ewgen Gott!
Jesus, die Liebe, versüßet die Schmerzen,
reißet aus Ängsten, aus Jammer und Not.
Ewig muß unsere Seele genesen
in dem holdseligsten lieblichen Wesen.

3. Halte, o Seele, im Leiden fein stille,
schlage die Rute des Vaters nicht aus;
bitte und schöpfe aus göttlicher Fülle Kräfte,
zu siegen im Kampfe und Strauß!
Fluten der Trübsal verrauschen, vergehen;
Jesus, der Treue, bleibt ewig dir stehen.

4. Zion, wie lange hast du nun geweinet?
Auf und erhebe dein sinkendes Haupt!
Siehe, die Sonne der Freuden erscheinet
tausendmal heller, als du es geglaubt.
Jesus, der lebet, die Liebe regieret,
die zu den Quellen des Lebens dich führet.

5. Laufet nicht hin und her, eilet zur Quelle!
Jesus, der bittet:“Kommt alle zu mir!“
Sehet, wie lieblich, wie lauter und helle
fließen die Ströme des Lebens allhier!
Trinket ihr Lieben, und werdet erquicket:
hier ist Erlösung für alles, was drücket.

6. Streitet nur unverzagt, seht auf die Krone,
die euch der König des Himmels anbeut.
Selber der Herr wird den Siegern zum Lohne;
wahrlich, dies Kleinod verlohnet den Streit!
Streitet nur unverzagt, seht auf die Krone:
selber der Herr wird den Siegern zum Lohne.

7. O du Lamm Gottes, da, da wird man sehen
eine gewaltige, siegende Schar
deine unendliche Hoheit erhöhen.
Alles, was Odem hat, ruft:
Er ist´s gar! Sehet,
wie Kronen und Throne hinfallen;
höret, wie donnernde Stimmen erschallen.

8. Reichtum, Kraft, Weisheit, Preis, Stärke, Lob,
Ehre Gott und dem Lamme, dem Heiligen Geist!
Wenn ich da stünde, o wenn ich da wäre!
Springet, ihr Bande, ihr Feseln zerreißt!
Amen, die Liebe wird wahrlich erhören.
Alles, was in mir ist, lobe den Herren!


(Lied, Autor: Johann Ludwig Konrad Allendorf (1693 - 1773))