Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 14.06.2024
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=11058

Kann im wilden Sturm ein Lichtlein glimmen

zurück zum
Beitrag


1. Kann im wilden Sturm ein Lichtlein glimmen,
glimmen fort und fort, von Jahr zu Jahr,
unter Meereswogen, die ergrimmen,
sich mit Wut drauf stürzen immerdar?

2. Ja, wenn der den Wind, das Meer bedräuet,
dessen Allmacht unsre Seele preist,
der mit ew‘ger Gnade uns erfreuet,
der sich wunderbar in uns erweist!

3. Kann ein kleines, schwaches Häuflein stehen
wider eine große Heeresmacht?
Wie wird‘s dem verweg‘nen Häuflein gehen?
Fürchtet es nicht die ungleiche Schlacht?

4. Es ist gut, bis hierher gut gegangen —
herrlich stritt Jehovah Zebaoth!
Darf uns wohl mit solchem Führer bangen?
Unter seiner Hand gibt‘s keine Not!


(Lied, Autor: Julius Köbner (1806 - 1884))