Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 28.07.2021
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=10685

Am Grabe

zurück zum
Beitrag


Wenn sich zwei Christenaugen schließen
weil sich der Körper niederlegt
und viele Augen überfließen
von Traurigkeit und Schmerz bewegt,
dann wende ich den Blick nach oben
und schaue dort, bei meinem Herrn,
den Entschlafenen, jetzt hoch erhoben,
vereinigt mit dem Morgenstern.1)

Er hat nun siegreich überwunden
den Tod, die Schmerzen, Angst und Leid,
im Paradies die Ruh gefunden,
beschenkt mit einem Hochzeitskleid.
Dort singt er bald zu Christi Ehre
als himmlisches Gemeindeglied,
befreit von Not und Erdenschwere
im Erlösten-Chor ein neues Lied.2)

Du, meine Seele, darfst jetzt trauern,
weil Schweres du zu tragen hast
und diesen Abschied tief bedauern,
doch Jesus selbst trägt deine Last.
So wende deinen Blick noch oben
erwartungsvoll auf deinen Herrn.
Mit ihm lernst du ganz neu zu loben,
denn Gott im Sohne ist nie fern.

1) Offb. 22,16; 2.Petr.1,19
2) Offb 21,4; 19,7; 5,9


(Gedicht, Autor: Martin Volpert, 2008)


  Copyright © by Martin Volpert, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden