Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 20.09.2020
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=10660

Gottes Ruf

zurück zum
Beitrag



Darum gehet hin auf die Straßen und ladet zur Hochzeit, wen ihr findet.

Matth. 22,9 (Luther 1912)


Der Herr rief mich bei meinem Namen.
Das ward für mich des Glaubens Samen
bei meinem Eintritt in die Welt.

Ich wuchs heran, von IHM geleitet,
er hat zum Dienste mich bereitet,
zur Arbeit auf dem Erntefeld.

Er schützt mich vor den Widrigkeiten,
die mir der Satan will bereiten.
So bin ich nie auf mich gestellt.

Drum fürcht’ ich nichts und gebe Kunde,
an jedem Ort, zu mancher Stunde,
dass Gottes Güte uns erhält,

berichte nun von Jesu Namen,
von Gottes großem Liebes-Amen
den Menschen unterm Himmelszelt.


(Gedicht, Autor: Dieter Faulseit, 2008)


  Copyright © by Dieter Faulseit, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden