Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 22.06.2021
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=10496

Wünsche

zurück zum
Beitrag


Ich wünschte ich könnt all die Sorgen vergraben.
Ich wünschte mir Antworten auf so viele Fragen.
Ich wünschte die Zeit anzuhalten zum Lachen
Ich wünschte ich könnt’ Manches ungeschehen machen.
Ich wünschte ich könnt’ in die Zukunft sehen,
auf mein Herz hören, meine Gefühle verstehen.
Ich wünschte ich könnt alles Böse vertreiben,
dass am Ende nur Hoffnung und Liebe noch bleiben.
Zeit zum Staunen und Zeit zum Träumen,
Zeit für Ruhe und Gedanken in sicheren Räumen.
Manchmal wünschte ich mir einen eigenen Stern,
helles Licht ohne Grenzen von allem Dunkel so fern.
Ich wünschte ich hätte die Macht zu entscheiden,
welche Wege ich kreuze um Gefahren zu vermeiden.
Ich wünschte mein Kopf reiche allein,
um glücklich mit jeder Entscheidung zu sein.

Doch bevor mir nur einer der Wünsche gewährt,
lasst mich sagen was mein Herz wirklich begehrt:

Gott gebe mir Kraft in Freude und Leid,
Gott schenke mir Liebe, trotz Versagen und Streit,
Gott bleibe bei mir und hülle mich ein
Ihm will ich vertrauen, ihm ganz allein.

Ich wünsche so viel, doch ich hoffe allein:
“Mögen all meine Prüfungen zu tragen sein.“


(Gedicht, Autor: Anette Schneider, 2008)


  Copyright © by Anette Schneider, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden