Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 22.02.2024
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=10285

O Jesu, Brunnquell aller Freuden!

zurück zum
Beitrag



Ihr werdet mit Freuden Wasser schöpfen aus den Heilsbrunnen

Jesaja 12,3 (Luther 1912)


1. O Jesu, Brunnquell aller Freuden,
wirst Du mit Traurigkeit erfüllt?
Musst Du in Deiner Unschuld leiden,
dass Schrecken aus dem Herzen quillt?
So viel teure Streiter
sah man auf die Scheiter
und zur Feuersglut
steigen, ohn Entfärben
in der Marter sterben,
mit getrostem Mut.

2. Wie kommts, dass Deine Glieder zittern?
Unüberwindlich großer Held!
Dass Schmerzen Deinen Leib erschüttern,
dass Dich ein Grauen überfällt?
Kann der Tod ein Schrecken
Dir vielmehr erwecken,
als er jenen tut,
wenn sie ohn zu beugen
von der Wahrheit zeugen,
selbst mit ihrem Blut?

3. Ach ja, der Tod, der Dich umgibet,
ist gar von einer andern Art;
der Grimm, den er an Dir verübet,
ist mit des Himmels Zorn gepaart:
Denn Du fühlst die Pfeile,
und des Fluches Keile;
jene fühlens nicht;
weil Du Dich musst quälen,
hatten ihre Seelen
deiner Freuden Licht.

4. Du bist das Lamm, das Schuld und Strafe
auf Seinen Schultern willig trägt;
der gute Hirt, der für die Schafe
Sein teures Leben niederlegt.
Du bezahltest Schulden,
und willst das erdulden,
was wir all verdient;
auf Dir liegt’s alleine,
dass wir würden reine,
und mit Gott versühnt.

5. Dies ist die Ursach Deiner Klagen;
das Herz fließt über durch den Mund,
und macht sein schreckenvolles Zagen
durch schreckenvolle Worte kund:
da Du selbst bezeuget,
dass Dein Geist gebeuget
sei bis in den Tod.
Dieses ist die Quelle,
da die müde Seele
sich erfreut in Gott.

6. Ich will für solche Liebesproben,
dergleichen man noch nie gesehn,
Dich, mein Erlöser, ewig loben,
werd ich vor Deinem Throne stehn.
Laß Dein traurig Ringen
mir indessen bringen
wahre Glaubensfrücht;
dass ich mich verschreibe,
und Dir treu verbleibe,
o mein Lebenslicht!


(Lied, Autor: unbekannt)