Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 19.11.2018
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=13638

Ruhe finden

zurück zum
Beitrag


Unaufhörlich schlagen Wellen
an die Klippen, an die Schwellen,
und der Wogen tosend Beben
ist beispielhaft für unser Leben.

Von Hektik werden wir geschüttelt,
von Lebensstürmen durchgerüttelt,
wir finden keine Ruhe mehr,
mal nichts zu tun, fällt uns sehr schwer.

Stunden der Stille regen uns auf,
so bleiben wir im schnellen Lauf,
zu nichts führt uns das stete Hasten
und der Verzicht auf einmal rasten.

Doch tief in uns bleibt Hoffnung drinnen,
dass wir die Ruhe doch gewinnen.
Mit Jesus wird der Sturm gestillt,
das leere Glas wird neu gefüllt.

Auch wenn das Herz unruhig schlägt,
hat Jesus es schon längst bewegt.
Wenn wir auch ohne Ruh‘ ihm klagen,
hilft er uns durch an allen Tagen!

Er will, dass wir nur ihn anschauen,
auf seine Ruhe ganz fest bauen.
So geschehe nun sein Wille,
wir treten in des Herren Stille!


(Gedicht, Autor: Johannes Kandel, 2018)


  Copyright © by Johannes Kandel, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden