Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 22.08.2018
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=13600

Turmbau zu Babel

zurück zum
Beitrag


Kaum hatte die Menschheit durch die Sünde einst das Paradies verloren,
ward schon bald ein neues Sündenprojekt geboren.

Der Turm bis zum Himmel sollte es diesmal sein.
Man widersetzte sich dem göttlichen Anspruch: Ich bin euer Gott allein.

Das höchste Bauwerk der damaligen Welt sollte es werden,
ein Zikurat, wie man es noch niemals sah auf Erden.

Sie wollten fortan keine Zerstreuung mehr,
die selbst erbaute Weltenstadt sollte nun her.

Doch Gott der HERR sah es mit Missbilligung
was die Menschheit versuchte.
Durch die Verwirrung ihrer Einheitssprache ER sie verfluchte.

Die Menschen verteilten sich nun nach Völkern und Sprachen auf Erden
und Babel sollte bis heute zum Inbegriff der Sprachvermehrung werden.



(Gedicht, Autor: Ekkehard Walter, 2018)


  Copyright © by Ekkehard Walter, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden