Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 15.11.2019
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=13387

Bibellese

zurück zum
Beitrag


In der Stille der Natur
wandere ich durch Wald und Flur.
Auf einer Lichtung halt ich ein,
hier will ich ganz alleine sein.

Ich nehm das Buch der Bücher her,
mit lederm Einband, mächtig schwer.
Trotzdem hab ich es mitgetragen,
weil’s zu mir spricht an allen Tagen.

Ich lese still der Psalmen Wort
und träum von Davids heil’gem Ort.
Viel Tröstung darf ich dort erfahren,
wie einst der Juden Frommen Scharen.

Ich lese der Propheten Weisung,
es ist die rechte geistlich Speisung.
Ich les von Gottes groß Erbarmen,
für uns die wahrhaft geistlich Armen.

Ich les von Jesu großen Taten,
von seinen Lehren, seinem Raten.
Ich les von Gottes großen Plan,
was Jesus hat für uns getan.

Am Ende kommt das Schönste dann,
vollendet sich des Herren Plan.
Jesus kommt wieder in Herrlichkeit,
wir preisen das Buch in Ewigkeit.


(Gedicht, Autor: Johannes Kandel, 2015)


  Copyright © by Johannes Kandel, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden