Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 15.11.2019
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=12926

Vom rechten Weg

zurück zum
Beitrag


Gut gemeint, doch schlecht gemacht,
hat den Ussa umgebracht,
als er die Lade einst berührte,
und nicht tat, wie´s sich gebührte.

Er wollt´ bewahren vor dem Fall,
doch Schreck: er starb. Welch großer Knall.
Denn GOTT kann sehr gut Selber wachen
über Seine heil´gen Sachen.
Selbst David, er war ganz entsetzt.
Die Lade wurde abgesetzt.

Denn gut gemeint und doch daneben
kostete schon Vieler Leben,
die trotz GOTTES klarem WORT
nicht bleiben in des HERREN Hort.

Es ist der Mangel an Erkenntnis,
das eigne Herz auch oft das Hemmnis,
vieles gar aus Stolz heraus -
und dieses ist dem HERRN ein Graus.

ER lässt nicht zu, dass solches sei,
führt darum das Gericht herbei.
Denn wegen Seiner Heiligkeit,
ist ER auch nicht ein Stück bereit,
dass man Sein WORT beiseite stellt,
was andres sich dazugesellt,

was gut gemeint und doch daneben,
uns stiehlt von dem, was ER gegeben,
den Teil vom hochbezahlten Lohn,
was uns erkauft der GOTTES-Sohn.

Denn Seine Gnade, Seine Treu´
will Dich beschenken täglich neu.
Drum bleib in dem, was steht geschrieben,
wenngleich schon Viele sich dran rieben.

Es zählt ja nur: was tust denn Du?,
damit beim großen Hallelu,
der HERR Dir kann die Fülle geben,
kein Teil Dir fehlt vom ew´gen Leben.


(Gedicht, Autor: Frank Cisonna, 2013)


  Copyright © by Frank Cisonna, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden