Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 15.11.2019
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=12768

Wer sich dem Heiland mit brennendem Herzen

zurück zum
Beitrag


1. Wer sich dem Heiland mit brennendem Herzen ergeben,
ihm sich voll Freude geweihet auf Sterben und Leben,
der ist getrost,
ob's um ihn stürmet und tost,
wollte die Erd' auch erbeben.

2. Und warum sollt' er auch ängstlich sich fürchten und grämen,
da ihm ja nichts den gekreuzigten Heiland kann nehmen!
Hat er nur Ihn,
der für die Sünder erschien,
wer will ihn dann noch beschämen?

3. Wollte der Teufel mit trüglichen Ehren ihm winken,
lässt der Herr Jesus die Krone des Lebens ihm blinken;
beut ihm die Welt
irdische Freuden und Geld,
bringt sie ihn doch nicht zum Sinken.

4. Alles sein Lieben und Glauben und Hoffen und Denken
wird sich allein auf den einzigen Jesus nur lenken;
nichts in der Welt
ist, was Ihm besser gefällt,
als sich in Ihn zu versenken.


(Lied, Autor: Gustav Knak (1806 - 1878))