Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 21.08.2019
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=12658

Johannes 14,9

zurück zum
Beitrag



Jesus spricht zu ihm: So lange bin ich bei euch, und du kennst mich nicht, Philippus? Wer mich sieht, der sieht den Vater; wie sprichst du denn: Zeige uns den Vater?

Johannes 14,9 (Luther 1912)


So lange schon bin Ich bei dir,
und du hast Mich nicht erkannt?-
So lange schon verlangt mein Herz nach dir,
doch immer hast du dich abgewandt.

So lange schon liebe Ich dich
und will dir Meine Liebe zeigen.
So lange schon rufe Ich dich:
Willst du dein Herz nicht zu Mir neigen?

So lange schon warte Ich auf dich,
will dir die Herrlichkeit GOTTES schenken.
So lange schon bewahre Ich dich,
will dich ins ewige Leben lenken.

So lange schon kennst du Meinen Namen,
ohne ihn bleibt dein Herz ewig leer.
So lange schon sollst du Mich im Herzen haben –
komm durch die Tür, so komme Ich zu dir!

So lange schon bin Ich bei dir,
und du hast Mich, JESUS, nicht erkannt? –
Wer Mich sieht, schaut den ewigen VATER
und hat GOTT, die LIEBE, richtig erkannt!


(Gedicht, Autor: KaRo, 2012)


  Copyright © by KaRo, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden