Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 15.11.2019
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=12566

Glaube

zurück zum
Beitrag


In gottesferner Finsternis
bleibt Glaube immer Ärgernis,
doch Kinder Gottes wissen:
Es lebt der Mann von Golgatha
gekrönt sein Haupt - und mir doch nah -
hat sich für mich zerschlissen.

Im Glauben werf ich heute schon
den Blick hinauf zu Gottes Thron,
kann Jesus selbst dort schauen;
Als Sieger hat Er sich zuletzt
zur Rechten Gottes hingesetzt!
Ihm kann ich stets vertrauen.

Er ist die Luft zum atmen mir,
mein Heiland, Retter, mein Panier,
trägt mich durch Erdenleid und Not!
Siegreich darf ich durch Ihn bestehn
und bald, welch Glück, Ihn selber sehn.
Schon leuchtet hell das Abendrot.

O glaube, Mensch, und sei gewiss,
Gottesglaube ist nicht Ärgernis!
Er führt vielmehr vom Tod zum Leben.
Jesus, der Herrscher, wird dein Teil
und schenkt dir Freude, Friede, Heil.
Er möchte deine Schuld vergeben.


(Gedicht, Autor: Martin Volpert, 2011)


  Copyright © by Martin Volpert, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden