Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 22.09.2019
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=12301

O wie selig sind die schon in Jesu

zurück zum
Beitrag


1. O wie selig sind die schon in Jesu allhie,
die des Erbteils im Himmel gewiß.
|: Welch ein seliger Stand, da zuerst Er mich fand,
o des Himmels Genuß, wie so süß! :|

2. Ja, der Trost, der war mein, da in Jesu allein
die Vergebung der Sünden ich fand;
|: Da mein Herz an Ihm hing, welche Freud´ ich empfing,
o mein Gott, welch ein seliger Stand! :|

3. Ja, der Himmel war nah´, mein Erlöser war da,
und die Engel, sie lobten mit mir.
|: Und ich fiel Ihm zu Fuß, seine Lieb´ war so groß,
die mein Jesu bewiesen an mir! :|

4. Und den ganzen Tag lang war mein Freudengesang
nur in Jesu, dem Heiland der Welt.
|: Ach, rief ich, Er liebt mich, denn Er opferte sich
an dem Kreuz für die Sünden der Welt! :|

5. Weil denn Jesus mich liebt und die Schuld mir vergibt,
will ich dankbar mein Leben Ihm weih´n;
|: Will Ihm folgen sofort, wenn mich lehret sein Wort,
was sein göttlicher Wille mag sein. :|

6. Kommt der Tod dann herbei, bleibt doch Jesus noch treu
und führt selig zum Himmel mich ein.
|: Dann, o dann fang ich an, Ihm ins Auge zu schau´n,
und zu preisen verkläret und rein. :|


(Lied, Autor: Charles Wesley (1707-1788))