Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 30.03.2020
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=12064

O Mensch, gedenk ans Ende

zurück zum
Beitrag


1. O Mensch, gedenk ans Ende,
willst du nichts Übles tun;
der Tod bringt oft behende
das allerletzte Nun.
An einem Augenblicke
hängt ewig Wohl und Weh;
drum denke wohl zurücke,
wohin dein Leben geh.

2. O Mensch, gedenk ans Ende!
Wer weiß, ob nicht noch heut
der Tod sich zu dir wende;
drum mache dich bereit,
wenn du sollst Rechnung geben
von dem, was du getan,
damit dein eignes Leben
dich nicht verklagen kann.

3. O Mensch, gedenk ans Ende!
Stirb stets den Sünden ab;
gib dich in Gottes Hände
und fürchte nicht das Grab.
Sei fertig alle Stunden,
halt dich an Christi Blut.
Stirbst du in Jesu Wunden,
so ist dein Ende gut.


(Lied, Autor: Benjamin Schmolck (1672 - 1737))