Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 21.08.2019
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=11774

Mein Gott, das Herz ich bringe dir

zurück zum
Beitrag



Gib mir, mein Sohn, dein Herz, und laß deinen Augen meine Wege wohl gefallen.

Sprüche 23,26 (Luther 1912)


1. Mein Gott, das Herz ich bringe dir
als Gabe und Geschenk;
du forderst solches ja von mir,
des bin ich eingedenkt.

2. Gib mir, mein Sohn, dein Herz, sprichst du,
das ist mir lieb und wert,
du findest anders keine Ruh
im Himmel und auf Erd!

3. Nun, du mein Vater, nimm es an,
mein Herz, veracht es nicht;
ich geb´s , so gut ich´s geben kann,
neig mir dein Angesicht!

4. O reinge du, Herr Jesu Christ,
mich durch dein teures Blut!
Ich glaub´, daß du gekreuzigt bist
der Welt und mir zugut.

5. Gott heilger Geist, nimm du auch mich
in die Gemeinschaft ein,
ergieß um Jesu willen dich
tief in mein Herz hinein!

6. Dein göttlich Licht gießt in mich aus
uns Glut der reinen Lieb,
lösch Finsternis, Haß, Falschheit aus,
schenk mir stets deinen Trieb!

7. Hilf, daß ich sei von Herzen treu
im Glauben meinem Gott,
daß mich nie wieder mache scheu
der Welt List, Macht und Spott!

8. Hilf, daß ich sei von Herzen fest
in Hoffnung und Geduld,
daß mich, wenn du mich nicht verläßt,
mich tröste deine Huld!

9. Hilf, daß ich sei von Herzen rein;
mein Wandel tue kund,
daß ich dich liebe nicht zum Schein,
vielmehr von Herzensgrund.

10. Nimm ganz, o Gott, zum Tempel ein
mein Herz hier in der Zeit;
ja laß es deine Wohnung sein
auch in der Ewigkeit!


(Lied, Autor: Joh. Kasp. Schade (1666 - 1698))