Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 30.03.2020
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=11618

In Christi Wunden schlaf ich ein

zurück zum
Beitrag



So werden wir ja viel mehr durch ihn bewahrt werden vor dem Zorn, nachdem wir durch sein Blut gerecht geworden sind.

Römer 5,9 (Luther 1912)


1. In Christi Wunden schlaf ich ein,
die machen mich von Sünden rein,
Christi Blut und Gerechtigkeit
das ist mein Schmuck und Ehrenkleid;
damit will ich vor Gott bestehn,
wenn ich zum Himmel werd eingehn.

2. Mit Fried und Freud fahr ich dahin,
ein Gotteskind ich allzet bin.
Dank hab, mein Tod, du führest mich,
ins ewge Leben wandre ich
mit Christi Blut gereinigt fein.
Herr Jesu, stärk den Glauben mein!


(Lied, Autor: Paul Eber (1511 - 1569))