Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 10.12.2019
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=11561

Wo ist Jesus, mein Verlangen

zurück zum
Beitrag



Des Nachts auf meinem Lager suchte ich, den meine Seele liebt. Ich suchte; aber ich fand ihn nicht.

Hohelied 3,1 (Luther 1912)


1. Wo ist Jesus, mein Verlangen,
mein Geliebter und mein Freund?
Ach, wo ist Er hingegangen,
wo mag Er zu finden sein?

2. Meine Seele ist betrübet
von viel Sünd´ und Ungemach:
Wo ist Jesus, den sie liebet,
den sie suchet Nacht und Tag?

3. Er vertreibet Angst und Schmerzen,
Er verteibet Sünd´ und Tod,
wenn sie Quälen in dem Herzen;
Er hilft uns aus aller Not.

4. Liebster Jesu, laß Dich finden!
Meine Seele ruft nach Dir.
Ach, vergib mir meine Sünden,
Heiland, zieh mich ganz zu Dir!

5. Stille, Jesu, mein Verlangen!
Sei und bleibe allzeit mein!
Laß mich einzig Dir anhangen
und dann ewig bei Dir sein!


(Lied, Autor: Johann Scheffler (1624 - 1677))