Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 22.08.2019
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=11046

Dank sei Gott in der Höhe

zurück zum
Beitrag



Ich danke dir, Herr, mein Gott, von ganzem Herzen und ehre deinen Namen ewiglich.

Psalm 86,12 (Luther 1912)


1. Dank sei Gott in der Höhe
zu dieser Morgenstund,
durch den ich wieder aufstehe
vom Schlaf frisch und gesund!
Mich hatt' zwar fest gebunden
mit Finsternis die Nacht;
ich hab sie überwunden
durch Gott, der mich bewacht.

2. Wiedrum tu ich dich bitten,
o Schutzherr Israel,
du wollst treulich behüten
den Tag mein' Leib und Seel.
All christlich Obrigkeiten,
auch Schule und Gemein
in diesen bösen Zeiten
laß dir befohlen sein.

3. Erhalt uns durch dein Güte
bei g'sunder reiner Lehr;
vor Ketzerei behüte,
streit für dein Wort und Ehr,
daß wir mit unserm Samen
immer in einem Geist
sprechen: "Des Herren Namen
sei groß und hochgepreist."

4. Dem Leibe gib daneben
Nahrung und guten Fried,
ein g'sund und mäßig Leben,
dazu ein fröhlich G'müt,
daß wir in allen Ständen
Tugend und Ehrbarkeit
lieben und Fleiß drauf wenden
als rechte Christenleut.

5. Gib mildiglich dein' Segen,
daß wir nach deim Geheiß
wandeln auf guten Wegen
und tun das Amt mit Fleiß,
daß jeder seine Netze
auswerf und auf dein Wort
sein' Trost mit Petrus setze;
so geht die Arbeit fort.

6. Was dir gereicht zu Ehren
und der Gemein zu Nutz,
das will der Satan wehren
mit List und großem Trutz.
Doch kann er nichts vollbringen,
weil du, Herr Jesu Christ,
herrschest in allen Dingen
und unser Beistand bist.

7. Wir sind die zarten Reben,
der Weinstock selbst bist du,
daran wir wachsen, leben
und bringen Frucht dazu,
Hilf, daß wir an dir bleiben
und wachsen immer mehr;
dein guter Geist uns treibe
zu Werken deiner Ehr.


(Lied, Autor: Johann Mühlmann (1573 - 1613))