Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Autoren
Gottes Botschaft in Reimform

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 27.02.2017

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.

So spricht der HERR Zebaoth, der Gott Israels: Siehe, ich will hinsenden und meinen Knecht Nebukadnezar, den König von Babel, holen lassen und will seinen Thron oben auf diese Steine setzen, die ich einfügen ließ; und er soll seinen Thronhimmel darüber ausspannen.

Jeremia 43,10

Lesen wir hier recht: „Knecht des Herrn“!?
Hat Gott einen solchen Sünder gern?
Gottes Führung kann man nicht fassen,
man sollte ein Urteil dazu lassen!

Frage: Sind wir manchmal über Gottes Pläne und Führungen verwirrt?

Tipp: In Jesaja 55,9 lesen wir, dass Gottes Gedanken und Wege höher sind als unsere Gedanken und Wege. Somit ist es nicht verwunderlich, dass wir vieles nicht verstehen können. Auch dass Gott Nebukadnezar, welcher vermutlich grausamer und hochmütiger als jeder heutige Politiker gewesen sein dürfte, erwählte, passt so gar nicht in unser Denken. Wenn wir dazu an Daniel 3 mit dem Standbild denken, kann man nur von Größenwahn und sündigster Göttlichkeitsanmaßung bei Nebukadnezar sprechen (deswegen folgte aber auch Gottes Gericht in Daniel 4 über ihn!). Jesus sagte einmal: „Was ich tue, das verstehst du jetzt nicht; du wirst es aber hernach erfahren“ (Joh. 13,7). Letztlich ist Kritik an Gottes Erwählungen und Führungen schon Hochmut, als könnten wir als Ton zum Töpfer sagen: Was machst du? (Jesaja 45,9). Lasst uns Demut lernen und Gott vertrauen und somit an ihn „glauben“ (auch ohne alles zu verstehen)!

Christliche Dichter und Liedautoren (Liederdichter)

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Autoren und Dichter-Menüs geblättert werden)


Martin Luther (1483 - 1546)


Deutschlands Reformator Martin Luther wurde am 10. November 1483 in Eisleben geboren.
Er studierte Jura und dann Theologie und war Priester in Erfurt. Ab 1508 arbeitete Martin Luther als Lektor für Philosophie an der Universität Wittenberg. Ab 1512 war Martin Luther Professor für Bibelauslegung.
In der Zeit zwischen 1513 und 1516 brachten ihn Vorlesungen über den Psalter und den Römerbrief zu neuen theologischen Einsichten die schließlich 1517 zu dem Thesenanschlag gegen den Ablass führten.
In der Folgezeit folgten verschiedene Disputionen und Reformschriften, weswegen der Kirchenbann über Martin Luther verhängt wurde.

Neben der Bibelübersetzung war er auch der Begrüner des deutschen evangelischen Gemeindegesanges.
Neben Neuschöpfungen überarbeitete er auch ältere Kirchenlieder. Die von ihm selbst gedichteten Lieder sind geprägt von einem starken Glauben.
1546 starb er in Eisleben.



1. Ach Gott, vom Himmel sieh darein

2. Aus tiefer Not (Buß-Psalm)

3. Christ lag in Todesbanden

4. Christ, unser Herr, zum Jordan kam

5. Christum wir sollen loben schon

6. Der du bist in drei Einigkeit

7. Die beste Zeit im Jahr ist mein

8. Dies sind die heilgen zehn Gebot,

9. Ein feste Burg ist unser Gott

10. Erhalt uns, Herr, bei deinem Wort

11. Es wollt Gott uns gnädig sein

12. Gelobet seist Du Jesus Christ

13. Gott der Vater steh uns bei

14. Herr Gott, dich loben wir

15. Jesaja, dem Propheten, das geschah

16. Jesus Christus, unser Heiland

17. Jesus Christus, unser Heiland, der den Tod

18. Komm, Gott Schöpfer, Heiliger Geist

19. Mit Fried und Freud ich fahr dahin

20. Nun bitten wir den Heilgen Geist

21. Nun freut euch, liebe Christen g´mein

22. Nun komm, der Heiden Heiland

23. Vater unser

24. Verleih uns Frieden gnädiglich

25. Vom Himmel hoch, da komm ich her

26. Vom Himmel kam der Engel Schar

27. Wär Gott nicht mit uns diese Zeit

28. Was fürchtst du, Feind Herodes

29. Wir glauben all an einen Gott (Glaubensbekenntnis)


Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Neuzeitliche Dichter und Liedautoren (Themenbereich: Liederdichter)
Christliche Dichter und Liedautoren (Themenbereich: Liederdichter)
Paul Gerhardt (1607-1676) (Themenbereich: Liederdichter)
Johann Heermann (1585-1647) (Themenbereich: Liederdichter)
Julius Köbner (1806 - 1884) (Themenbereich: Liederdichter)
Karl Bernhard Garve (1763 - 1841) (Themenbereich: Liederdichter)
Karl Johann Philipp Spitta (1801 - 1859) (Themenbereich: Liederdichter)
Paul Gerhardt und seine Lieder (Themenbereich: Liederdichter)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Dichterin



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christliche Impulse und Nachrichten
Christliche Impulse
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Aktuelles



Der Stern "Trappist" und seine Botschaft

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Jesus bald wiederkommt um seine Gemeinde zu sich zu holen (1. Thess. 4,16-17).
Jesus warnt uns aber, dass wir dazu bereit sein müssen!

Wie können wir uns auf Jesu Kommen vorbereiten?

Zur Umfrage

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

Jesus DER Weg

Ich (Jesus Christus) bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

Johannes 14, 6

christliche Kinderwebsite

mit dem Tausendfüßler Raphael

... mit biblischen Botschaften
sowie E-Books (z.B. Materialien für die Sonntagsschule) mit Abdruckrecht für Gemeindeblätter etc.

www.christkids.de