Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Warnung & Ermahnung
Gottes Botschaft in Reimform

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 25.06.2019

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Gottesfurcht führt zur Demut

Ich will euch aber zeigen, vor welchem ihr euch fürchten sollt: Fürchtet euch vor dem, der, nachdem er getötet hat, auch Macht hat, zu werfen in die Hölle. Ja, ich sage euch, vor dem fürchtet euch.

Lukas 12,5

Gottes heil`ges Auge ganz allein,
durchleuchtet unser ganzes Sein!
Gut, dass Jesus in Seiner Huld
Bezahlte uns` re Sündenschuld!
Wer gereinigt ist in Jesu Blut,
für den wird bei Gott alles gut!

Frage: Fürchten wir die Menschen oder fürchten wir Gott?

Denkanstoß: Vor vielen Dingen fürchten wir uns: Vor der bevorstehenden Operation, vor einer Prüfung, vor einem Vorstellungsgespräch, davor, was Andere über uns denken und reden. So verständlich diese Furcht auch ist, so tun wir gut daran, Gott allein zu fürchten. Gottesfurcht bedeutet hier nicht panische Angst, sondern die Scheu davor, sich gegen Gott aufzulehnen. Und diese Furcht sollte uns stets begleiten: Dann werden wir Sein Wort studieren und halten, zu unserem eigenen Wohl und dem Wohl der Anderen.

Warnungen und Ermahnungen

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Ermahnungsgedichte-Menüs geblättert werden)


Mensch

Ermahnungsgedicht



Du hast den Menschen vollkommen gemacht,
ihn begabt und ein großes Werk vollbracht.
Du hast ihn nur ein wenig niedriger als dich gestaltet,
damit er für Dich die Welt verwaltet.

Der Mensch ging ans Werk und bebaute die Erde
damit sie zum Lebensraume für alle werde.
Manches gelang ihm gut, er konnte stolz drauf sein,
doch vieles blieb Stückwerk, war bloßer Schein.

Am Anfang stand die böse Tat,
der Mensch tat das, was Gott verboten hat.
Kain erschlug den Bruder Abel,
die Welt wurde zum Sündenbabel.

Gott ergrimmte und ließ die Sintflut kommen,
den Fluten entgingen nur Noah und seine Frommen.
Danach begann eine Friedenszeit,
viele Zivilisationen erstreckten sich weit.

Doch die Sünde wucherte frech weiter,
in Sodom und Gomorrha sündigte man recht heiter.
Doch noch einmal ergoss sich Gottes Zorn da,
vernichtet wurden Sodom und Gomorrha.

Wie mag der Herr urteilen über unsere Welt?
Birgt sie nicht viele Sodoms unterm Himmelszelt?
Wenn Jesus wiederkommt in aller Macht,
wird all das zurechtgebracht.

Dann werden sich beugen alle Knie,
Friede wird sein wie noch nie.
Und Gottes großes Werk mit dem Menschen ist vollbracht,
nun herrscht er mit Jesus in seiner Macht.


(Ermahnungsgedicht, Autor: Johannes Kandel, 2016)


  Copyright © by Johannes Kandel, 2016, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden

Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Er kennt alle (Themenbereich: Menschen)
Der Mensch (Themenbereich: Menschen)
Grenzen des Lebens (Themenbereich: Menschen)
Optimist und Pessimist (Themenbereich: Menschen)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Menschen



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage