Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Passionsgedichte
Gottes Botschaft in Reimform

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 24.02.2020

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Träume setzen uns allzu oft Scheuklappen auf!

Denn wo man viel träumt, da werden auch viel nichtige Worte gemacht. Du aber fürchte Gott!

Prediger 5,6

Herr: Nimm mir meine Träume,
dass ich nicht versäume,
auf Dich stets zu sehen,
den rechten Weg zu gehen!

Frage: Verträumen wir unser Erdenleben oder orientieren wir uns am Wort Gottes?

Mahnung: Wir alle haben Träume, von denen sich die wenigsten auch nur ansatzweise erfüllen. Und dort, wo sie sich mehr oder weniger erfüllen, erfahren wir sehr schnell, dass nichts, aber auch wirklich nichts auf dieser Welt vollkommen ist: Ein Wunsch, der erfüllt ist, gebiert mindestens zwei weitere. Zudem läuft derjenige, der träumt, Gefahr, die Realitäten aus den Augen zu verlieren und zum Fantasten zu werden. Damit aber wird das eigene Potenzial, welches Gott uns geschenkt hat, bedauerlicherweise vergeudet statt zum Segen für einen selbst und für Andere zu werden. Jesus Christus will uns DAS Leben und volle Genüge schenken (Joh. 10,10) – lasst uns nicht blind dafür sein!

Passionsgedichte (Ostern, Kreuzigung Jesu, Karfreitag)

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Passionsgedichte-Menüs geblättert werden)


Das Bild

Passionsgedicht


Kennst du das Bild,
der drei Kreuze auf Golgatha?
Ist dir bewusst, wovon es spricht
und was damals dort geschah?

Drei Männer rangen mit dem Tod,
drei zum Kreuzes Tod Verurteilte
und doch so verschieden in ihrer Not.

Schau dir den Mann, in der Mitte unseres Bildes an.
Jesus Christus war sein Name,
die Bibel berichtet uns wer er war und was er getan.
Als Gottes Sohn kam er im Auftrag seines Vaters auf unsere Welt,
mit seinem Leben, seinem Reden und Handeln,
hat er uns Gottes Wesen vorgestellt.

Er liebte uns Menschen, obwohl
uns unsere Sünden, zu Gottes Feinden machten
und diese Feindschaft fand ihren Höhepunkt auf Golgatha,
in der Hinrichtung, dem Spott und dem Verachten.
Das Kreuz in der Mitte wurde zur größten Trennung
zwischen Gott Vater und Gott Sohn,
denn bei diesem Tod, nahm Jesus meine und deine Schuld auf sich
und somit auch den dafür verdienten Lohn.

Das Kreuz in der Mitte,
Gottes Angebot zur Versöhnung, für dich und für mich,
die möglichen Antworten darauf, liefern uns
die beiden anderen Protagonisten auf unserem Gemälde, sinnbildlich.

Ablehnung, Hohn und Spott waren
die Reaktion des einen Todgeweihten,
er traf für sich die Entscheidung,
sich auf diese Weise für die Ewigkeit vorzubereiten.
Doch was machte sein Kamerad auf der anderen Seite,
im Angesicht der ganzen Leute?
Sein anfänglicher Spott war verstummt,
plötzlich verteidigte er Jesus sogar und er bereute.
Er setzte seine Hoffnung
auf diesen unschuldigen Mann in ihrer Mitte,
und bekam eine feste Zusage
aus dem Munde des Sohnes Gottes, auf seine Bitte.

Gott selbst ist der Künstler dieses Bildes
und hat es für uns Menschen ausgestellt,
du musst nun selbst entscheiden,
wie du das Gemälde beurteilst und ob es dir gefällt!


(Passionsgedicht, Autor: Nikolai Derksen, 2015)


  Copyright © by Nikolai Derksen, 2015, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden

Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Die größte Geschichte aller Zeiten (Themenbereich: Passionsgedicht)
Kreuzeshügel (Themenbereich: Passionsgedicht)
Wenn ich nicht diese eine Hoffnung hätte (Themenbereich: Passionsgedicht)
Tetelestai (aramäisch: Es ist vollbracht) (Themenbereich: Passionsgedicht)
Dank für Jesu Opfer (Themenbereich: Passionsgedicht)
Passionszeit (Themenbereich: Passionsgedicht)
Karfreitag (Themenbereich: Passionsgedicht)
Zeichen (Themenbereich: Passionsgedicht)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Kreuzigung



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Jesus DER Weg

Ich (Jesus Christus) bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

Johannes 14, 6

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage